Archiv

  • 2019 (40)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (63)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (61)
  • 2012 (40)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (21)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

9. Allersberger Schnellschach-Turnier

Saisonauftakt in Allersberg: Der Allersberger Schach-Club 2000 lädt zum 9. Schnellschach-Turnier ein:

Samstag, den 14. September 2019, Beginn: 14.00 Uhr, Siegerehrung im Anschluss an das Turnier

im ASC-Vereinsheim, Weihergasse 18 (Eingang Lerchenfeldstraße)

Gespielt werden 6 Runden Schweizer System mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Die Auswertung erfolgt nach DWZ-Gruppen (voraussichtlich < 1100, < 1400, < 1700, ab 1700, je nach Teilnehmer).

Die Gruppensieger bekommen einen Pokal (ab 3 Teilnehmern pro DWZ-Gruppe). Für jeden Teilnehmer gibt es eine Urkunde und einen Sachpreis.

Im Startgeld enthalten ist die Verpflegung (Kaffee und kalte Getränke sowie Kuchen) und beträgt 15,- Euro (Jugendliche 10,– Euro).

Anmeldung: schachall@schachall.de  oder Fax 09176/998327, Beschränkung auf 30 Spieler, Meldeschluss: Donnerstag, 12. September

Bitte beachten: Die Anerkennung der ASC-Datenschutzrichtlinien (siehe www.schachall.de) ist Voraussetzung für eine Teilnahme.

Freitagsschach geht wieder los!

Am kommenden Freitag endet unsere Sommerpause und das Jugendtraining geht wieder weiter!

Wie gewohnt treffen wir uns dann jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr in unserem Vereinsheim in der Lerchenfeldstraße. Bei uns ist jeder herzlich Willkommen und es gilt: Schach macht Spaß!

Komm vorbei und schau es dir an!

Der etwas andere Schachverein

Um unseren Verein, den Allersberger Schach-Club 2000, zu beschreiben, verwenden wir oft ein Zitat, das inzwischen schon etwas älter ist: „der etwas andere Schachverein“. Um auch uns selbst gegenüber einmal transparent zu machen, was im ASC alles passiert, hängt seit wenigen Wochen im Vereinsheim eine Collage aus allen Vereins-Aktivitäten der letzten zwei bis drei Jahre. Bei uns gibt es mehr als nur Schach! Aber lesen Sie selbst:

Teilnahme an Allersberger Jugendfest (Juni, Infostand und Schnupperschach), Brezenbrotzeit (Frühjahr), Teilnahme an Mannschaftsmeisterschaft Kreis Mfr-Süd, Meisterfeier (Frühjahr), Jugendtraining (Freitag, 15-17 Uhr), Teilnahme an Jahreshauptversammlung Bezirk Mittelfranken, Teilnahme an und Ausrichten von Trainerfortbildungen, Ausrichten vom Gym-Hip-Blitzturnier (Juli), gemeinsamer Kirchweihbesuch (Juli), Ausrichten eines Schafkopfturniers (April), Eine Dame kann fast alles! (Schach nur für Frauen), Teilnahme an und Ausrichten der Landkreismeisterschaft, Jugend-Vereinsmeisterschaft, „Draußen bleiben!“, Teilnahme an und Ausrichten des Schnellschach-Turniers (September), Simultan-Turniere, Teilnahme an der Jahreshauptversammlung Schachjugend Mittelfranken, Schulhausturnier Grundschule Eckersmühlen (Frühjahr), Cold Water Challenge, Teilnahme an und Ausrichten des Übungsleiterlehrgangs, Teilnahme an und Ausrichten des Kirchweihturniers (Juli), Teilnahme an Jugend-Mannschaftsmeisterschaft Mittelfranken-Süd, Schach-Wurst-Essen (November), Trainingslager (Juni/Juli), „Nie wieder!“, Jahreshauptversammlung (Mai), Teilnahme am Runden Tisch der Jugendarbeit, Ferienschach (September, Teil des Ferienprogramms), Schach ab 60, Schulhausturnier Mittelschule Allersberg (Frühjahr), Großputztag im Vereinsheim, Schachtag (Februar/März), Teilnahme an und Ausrichten der Kreiseinzelmeisterschaft, Bürgerfest (August, Infostand und Schnupperschach), Schachabend (Montag, ab 19.30 Uhr), Schlaue Mädchen spielen Schach! (Schach nur für Mädchen), Teilnahme am Kirchweihzug (Juli), Teilnahme an Jugend-Mannschaftsmeisterschaft Mittelfranken/Bayern, Schulhausturnier Grundschule Allersberg (Frühjahr), Vereinsmeisterschaft (April/Mai), Weihnachtsfeier (Dezember), Teilnahme an und Ausrichten der Jahreshauptversammlung Kreis Mittelfranken-Süd, Teilnahme am Jugendturnier Postbauer-Heng (Mai), Teilnahme an und Ausrichten des Kreisjugendring-Turniers (Oktober), Fränkischer Weinabend (September), Teilnahme an Sportlerehrungen von Markt und Landkreis, Vorstandssitzungen, Teilnahme an und Ausrichten der Jugendkreiseinzelmeisterschaft (Herbst), Grundschulfest (Mai, Infostand und Schnupperschach), Teilnahme an und Ausrichten der Vereinskonferenz von DSJ und BSJ, Elternabend (Herbst), Teilnahme an und Ausrichten der Jahreshauptversammlung Jugend Mittelfranken-Süd, Teilnahme an Kreisschnellschach/-blitzschach-Meisterschaft, Teilnahme an und Ausrichten eines Schiedsrichterlehrgangs.

Da soll noch einmal einer sagen, wir wären „halt nur ein Schachverein“. Nein! Das stimmt so nicht. Bei uns steht Schach im Mittelpunkt. Das ist aber nicht alles. Für uns sind auch „Werte“ wichtig: Toleranz, Sportlichkeit, Ehrlichkeit, Fairness, Respekt vor dem andern, Integration, soziales Bewusstsein, Verantwortungsbewusstsein, menschliches Miteinander, die Achtung der Menschenwürde.

Ja, wir sind „der etwas andere Schachverein“!

Sandra und Michael

 

Seit 1994, also seit einem Vierteljahrhundert ist Michael Moosburger Mitglied beim ASC.  Viele Jahre ist er schon Stammspieler in verschiedenen Mannschaften und bekleidet seit 2018 das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden.

Nun hat er neues Kapitel zusätzlich aufgeschlagen: Am Freitag, den 16. August haben seine Freundin Sandra und er in Allersberg geheiratet.

Nach der Trauungszeremonie gratulierte ASC Vorsitzender Hartmut Täufer dem frisch vermählte Paar,  verband die beiden symbolisch mit einem ASC-Schal:

„Herzlichen Glückwunsch und viele gute Wünsche für eure gemeinsame Zukunft!“

Schach – warum?

Darum:

Saison 2019/20: Vorläufiger Terminplan

Die Team-Mitglieder von ASC II und ASC III in der vergangenen Saison.

Auch wenn in den meisten Vereinen gerade Sommerpause ist, haben die Planungen für die neue Spielsaison bereits begonnen. Im Schachkreis Mittelfranken-Süd wollen voraussichtlich 18 Mannschaften auf die Kreisklassen 1, 2 und 3 verteilt antreten, drei davon vom ASC.

Die sieben Mannschaften in K1 bzw. K2 spielen eine Einfachrunde, in der K3 wird doppelrundig gespielt. Die Saison wird Anfang Oktober von der Kreisklasse 1 eröffnet werden.

Kreisklasse 1.
Mannschaften: Allersberg 1, Büchenbach 2, Büchenbach 3, Ellingen/Pleinfeld 1, Schwanstetten 2, Treuchtlingen, Weißenburg 1.

Der voraussichtliche Spielplan des ASC: 6.10. SG Ellingen/Pleinfeld – ASC; 27.10. ASC – Schwanstetten II; 17.11. Büchenbach II – ASC; 15.12. ASC – Büchenbach III; 26.1.20 Treuchtlingen – ASC; 5.4. ASC – Weißenburg II

Kreisklasse 2.
Termine: 20.10.19, 10.11.19, 08.12.19, 19.01.20, 09.02.20, 01.03.20, 15.03.20
Mannschaften: Büchenbach 4, Büchenbach 5, Ellingen/Pleinfeld 2, Haundorf, Heideck 3, Weißenburg 2, Wolframs-Eschenbach 1.

Kreisklasse 3.
Mannschaften: Allersberg 2, Allersberg 3, Büchenbach 6, Wolframs-Eschenbach 2.

Am 13.10. treten unsere beiden Teams zum Auftakt gegeneinander an. Die weiteren Termine sind 3.11. Wolf. Eschenbach – ASC III; Büchenbach  ASC II; 1.12. ASC II – Wolf Eschenbach; ASC III – Büchenbach; 12.1.20 ASC III – ASC II; 16.2. ASC III – Wolf. Eschenbach; ASC II – Büchenbach; 8.3. Wolf. Eschenbach – ASC II; Büchenbach – ASC III.

Die Einteilung der Jugendkreisklassen steht noch nicht fest. Wir werden vermutlich mit drei Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen.

Jugend siegt beim Kirchweihturnier

Pl. Name Punkte sportl. Wert. Buchh.
1 Tobias Bauer 7.0 5.0 51.0
2 Richard Kittler 7.0 5.0 45.5
3 Jonah Cwiklik 7.0 5.0 42.0
4 Florian Fischer 7.0 5.0 41.5
5 Julian Lachmann 7.0 5.0 37.5
6 Paul Krasnikov 6.5 9.5 60.5
7 Elias Pfaller 6.5 5.0 57.0
8 Felix Weingärtner 6.5 5.0 51.0
9 Julian Cwiklik 6.5 4.5 46.5
10 Lukas Mederer 6.0 9.0 63.0
11 Hartmut Täufer 6.0 6.0 57.0
12 Michael Moosburger 6.0 6.0 56.0
13 Martina Drießlein 6.0 5.5 61.5
14 Leon Stopper 6.0 5.0 56.0
15 Alex Schöll 6.0 4.5 51.5
16 Silas Urban 6.0 4.0 44.0
17 Thomas Gaukler 6.0 4.0 42.0
18 Felix Allgeier 6.0 4.0 39.5
19 Franziska Schaller 6.0 4.0 35.5
20 Tobias Zengerle 5.5 6.5 62.0
21 Leonid Löw 5.5 6.0 64.5
22 Fabian Belzl 5.5 3.5 38.5
23 Anita Metzner 5.0 6.0 61.5
24 Marco Bogner 5.0 5.0 55.0
25 Michael Kobras 4.5 7.5 61.5
26 Alexander Hausner 4.5 2.5 42.0
27 Olivia Wahl 4.0 2.0 38.0
28 Jasmin Gerl 2.0 0.0 38.5

Die Turniersieger mit dem ASC-Vorsitzenden Hartmut Täufer und Spielleiter Michael Kobras

Am Kirchweihsonntag war beim ASC wieder volles Haus: 28 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung „Kirchweihturnier“, die meisten Teilnehmer kamen (wie gewohnt) aus Allersberg. Nach zehn Runden 10min-Schnellschach stand fest: Am meisten Punkte holte Paul Krasnikov (Zirndorf, 9.5 Punkte), knapp dahinter Lukas Mederer (ASC, 9 Punkte) und Michael Kobras (ASC, 7.5 Punkte).

Das reichhaltige Buffet

Einen Pokal hat aber keiner der drei bekommen. Das liegt an der Allersberger Kirchweihwertung – hier bekommen (nach DWZ gestaffelt) schwächere Spieler Bonuspunkte (bis zu +2) und stärkere Spieler Maluspunkte (bis zu -3). Wer dann letztlich den begehrten Pokal in den Händen hält, lässt sich bis zur Siegerehrung nicht vorhersagen.

Letztlich war es sehr knapp, fünf Nachwuchsspieler kamen nämlich auf sieben Punkte, die Entscheidung fiel erst durch Feinwertungen. So siegte am Ende Tobias Bauer (ASC) vor Richard Kittler (ASC) und Jonah Cwiklik (Postbauer-Heng). Auf den Plätzen 4 und 5 folgten Florian Fischer (ASC) und Julian Lachmann (ASC).

Neben dem Schachspiel stellten sich die Teilnehmer aber noch einer weiteren Herausforderung: dem Kuchenbuffet. Im Startgeld sind nämlich auch Getränke und Kuchen (so viel man will) enthalten. Das ließen sich die Anwesenden nicht zweimal sagen und griffen zu. Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer, die bei vielen Gelegenheiten zu diesem Buffet beitragen!

Kirchweiheröffnung 2019

Gut 20 Teilnehmer zählte die Gruppe, die sich am Kirchweih-Freitag bei der Eröffnung für den ASC am Festzug der Allersberger Vereine beteiligte. In diesem Jahr hatten sich nicht ganz so viele ASC-Mitglieder wie bei vergangenen Kirchweiheröffnungen beteiligt. Ursache ist u.a. dass Freitag der letzte Schultag war und viele Familien schnell in den Urlaub aufbrachen. Auch im Festzelt blieben viele Plätze unbesetzt, was ähnliche Ursachen haben dürfte.

Nach dem Standkonzert der drei Musikkapellen auf dem Marktplatz zogen die Teilnehmer über die Kirchstraße, dem Hinteren Markt, die Gilardi-, Lerchenfeld- und Bahnhofstraße zum Festplatz. An den Straßenrändern warteten hunderte von Zuschauern auf den Festzug, der sich – vorbei an den Buden und Fahrgeschäften – zum Festzelt bewegt. Dort saßen mehrere ASC-Mitglieder noch längere Zeit in gemütlicher Runde zusammen.

Knapp 40 Schach-Fans am Gym Hip

Gemeinsam statt gegeneinander: Bereits zum vierten Mal fand dieses Jahr ein Blitzschachturnier am Gymnasium Hilpoltstein statt – ausgerichtet vom Allersberger Schachclub und dem Schachklub Heideck. Geleitet wurde das Turnier von Leonid Löw (ASC) und Lukas Rupprecht (SKH), beide ehemalige Schüler am Gym Hip und ausgebildete Schiedsrichter.

Im ersten Turnier (1./2. Stunde) konkurrierten 23 junge Schachspieler um den Sieg. Mit fünf von fünf Punkten gewann am Ende der Allersberger Jugendspieler Felix Weingärtner (damit Sieger der Unterstufenwertung), dahinter punktgleich Maximilian Zimmer, Jan Flierl (Sieger Mittel-/Oberstufe), Valentino Succu und Joram Held. Im zweiten Turnier (3./4. Stunde) mit 15 Teilnehmern konnte sich am Ende der Heidecker Joram Held (7 aus 7 Punkte, Unterstufensieger) an die Spitze setzen – dahinter Jan Flierl (Mittel-/Oberstufensieger) und Maximilian Zimmer. Für die beiden Sieger nach Klassenstufen gab es jeweils ein ASC-Trinkglas als Preis, jeder Teilnehmer erhielt außerdem eine Urkunde.

Das Turnier fand wie gewohnt im Rahmen des „SMV-Tags“ statt: Das besondere daran ist, dass dieser Tag zu 100% von Schülern organisiert wird – Lehrer machen nur Aufsicht. Dabei werden allerlei Workshops angeboten, die jeweils eine Doppelstunde lang dauern, d.h. jeder Schüler kann verschiedene Workshops besuchen.

20. Allersberger Kirchweihturnier: Anmeldung ab sofort möglich!

Die Sieger vom vergangenen Jahr. Können sie sich wieder auf dem Treppchen platzieren?

In der Geschichte unseres Vereins ist vieles passiert – aber das Kirchweihturnier ist eine absolute Konstante. Seit dem Gründungsjahr 2000 findet das Turnier jährlich am Kirchweihsonntag statt, in diesem Jahr also zum 20. Mal!

Die Attraktivität des Turnieres liegt im besonderen Turniermodus: Gespielt werden zehn Runden Schnellschach im normalen Schweizer System, allerdings gewinnt nicht derjenige Spieler mit den meisten erzielten Punkten das Turnier und den Kirchweihpokal.. Vielmehr gleicht eine Bonus-/Malusregelung die Spielstärkenunterschiede zu Spielbeginn aus.

Ein „Profi“, der alle zehn Runden gewinnt, kann dadurch noch drei Minuspunkte erhalten (kommt also auf 7 Punkte); ein Anfänger, der die Hälfte der Spiele gewinnt und zwei Bonuspunkte erhält, hat am Ende genauso viele Punkte. Wer damit am Ende den begehrten Pokal in der Hand hält, lässt sich nicht vorhersagen.

Unser Vereinsheim bietet Platz für 30 Spieler. Anmelden kann man sich ab sofort hier: schachall@schachall.de. Das Startgeld beträgt 16€ (Jugendliche 11€), bei Anmeldung bis Donnerstag 25.7. um einen Euro ermäßigt. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und einen Sachpreis. Als Verpflegung bieten wir Kuchen, Kaffee und Kaltgetränke an (ebenfalls pauschal im Startgeld enthalten). Beginn ist um 14.00 Uhr in unserem Vereinsheim (Eingang Lerchenfeldstraße)