Archiv

  • 2021 (24)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Doppelsieger Lukas

Etwas geringer als in den Vorjahren war die Teilnehmerzahl beim Kirchweihturnier des Allersberger Schach-Clubs 2000. Dem sportlichen Ehrgeiz und der guten Stimmung bei den Teilnehmern schadete dies jedoch nicht. Sie genossen die entspannte Atmosphäre beim ASC 2000, der wieder nicht nur für beste räumliche und organisatorische Voraussetzungen gesorgt hatte, sondern alle Teilnehmer auch kostenlos mit Getränken und Kuchen versorgte. Dieses Angebot fand lebhaften Zuspruch.

Nach acht Runden konnten der ASC-Vorsitzende Hartmut Täufer und Turnierleiter Tobias Zengerle die Sieger verkünden. Kirchweihsieger beim ASC wird nicht automatisch der Spieler mit den besten sportlichen Ergebnissen. Vielmehr sorgt die Regelung, dass stärkere Spieler einen Punktabzug hinnehmen müssen, während schwächere Spieler – meist aus dem Jugendbereich – Bonuspunke erhalten, für Ungewissheit und Spannung.

Gewonnen hat sowohl das Kirchweihturnier wie auch die Gesamtwertung Lukas Mederer vom gastgebenden ASC. Die Plätze zwei und drei gingen an die Brüder Jonah und Julian Cwiklik, die beim SC Postbauer-Heng gemeldet sind. Sie konnten die Kirchweihpokale entgegennehmen; alle anderen Spieler erhielten Urkunden und einen kleinen Sachpreis. —

Wir laden ein: Kirchweihturnier 2021

Seit der ASC 2000 gegründet wurde, gab es viele Ereignisse, zahlreiche Höhepunkte. Das Kirchweihturnier ist eine absolute Konstante. Dieses Turnier  findet jährlich am Kirchweihsonntag statt, in diesem Jahr also zum 21. Mal! (2020 mussten wir es als Online-Turnier ausschreiben)

Dieses Turnier ist einmalig in Deutschland, was am besonderen Turniermodus liegt. Gespielt werden zehn Runden Schnellschach im normalen Schweizer System, allerdings gewinnt nicht derjenige Spieler mit den meisten erzielten Punkten das Turnier und den Kirchweihpokal. Vielmehr gleicht eine Bonus-/Malusregelung die Spielstärkenunterschiede zu Spielbeginn aus.

Ein „Profi“, der alle zehn Runden gewinnt, kann dadurch noch drei Minuspunkte erhalten (kommt also auf 7 Punkte); ein Anfänger, der die Hälfte der Spiele gewinnt und zwei Bonuspunkte erhält, hat am Ende genauso viele Punkte. Wer nach den zehn Runden den begehrten Pokal in Empfang nehmen darf, lässt sich nicht vorhersagen. Auf jeden Fall ist es das beliebteste Turnier im ASC.

Anmelden kann man sich ab sofort hier: schachall@schachall.de. Das Startgeld beträgt 15 € (Jugendliche 10 €), bei Anmeldung nach dem  Donnerstag 22.7. zwei Euro mehr.  Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und einen Sachpreis. Als Verpflegung bieten wir Kuchen, Kaffee und Kaltgetränke an (ebenfalls pauschal im Startgeld enthalten). Beginn ist um 14.00 Uhr in unserem Vereinsheim (Eingang Lerchenfeldstraße)

Terminplanung 2021

Nach der langen Corona-Pause kann unser Vereinsleben wieder starten. Bei den aktuell geltenden Beschränkungen können wir nahezu alle Aktionen organisieren, auch wenn zur Zeit teilweise noch die Zahl der Teilnehmer leicht beschränkt werden muss.

Der ASC-Vorstand legte in seiner ersten Sitzung nach der langen Unterbrechung einige Termine für das zweite Halbjahr 2021 fest.

WANN?WAS?WO?
9. - 11. Juli
beendet
Schach-Wochenende
Trainingslager
Sulzbürg
Samstag, 17. Juli
beendet
GroßreinemachtagVereinsheim
Sonntag, 25. Juli
beendet
KirchweihturnierVereinsheim
Samstag, 18. SeptemberSchnellschachturnierVereinsheim
Freitag, 29. Oktober Schach-Wurst-EssenVereinsheim
Dienstag, 28. DezemberJahresabschluss mit WeihnachtsfeierVereinsheim

Noch keine Klarheit besteht hinsichtlich der Mannschaftsmeisterschaft im Schachkreis Mittelfranken-Süd. Die Kreisversammlung wurde für den 17. September festgelegt, damit die Vereine ausreichend Zeit haben, ihre Möglichkeiten zu besprechen und zu organisieren.

Einladung: Schach-Wochenende

Wir laden ein zum “Schachwochenende

Wann:  Freitag bis Sonntag, den 9. – 11.  Jul 2021.

Wo:  Tagungsstätte Sulzbürg,  Schlossberg 17, 92360 Mühlhausen

Diese Veranstaltung ist eine Jugend-Bildungsmaßnahme und grundsätzlich offen

für Interessierte bis zum Alter von 26 Jahren aus Mfr. und Opf.

(Teilnehmerbegrenzung auf 25 Personen)

Auf dem Programm stehen u.a.:

Gesprächsrunde zum Thema Starke Kinder/Schwache Kinder

Der Besuch eines Überraschungsgastes

Lösung von Schachaufgaben – Schach-Diplom-Prüfung

Schnellschachturnier

Verschiedene Schachübungen, Partieanalysen u.a.

Weitere Informationen bitte  bei schachall@schachall.de nachfragen

(Nähere Einzelheiten siehe Aushang im Vereinsheim)

Vereinsgeschichte in 5 Ordnern

 

In fünf Ordnern hat Susanne Schumacher, Vorstandsmitglied beim Allersberger Schach-Club 2000, die Vereinsgeschichte archiviert.

Eigentlich war geplant, diese Dokumentensammlung bis zum Vereinsjubiläum „20 Jahre ASC 2000“ fertig zu stellen. Da jedoch das Jubiläumsfest ausfallen musste, hatte Susanne zusätzliche Zeit und übergab nun die fünf Ordner mit mehr als 500 Dokumenten und Belegen dem ASC-Vorsitzender Hartmut Täufer.

Er dankte namens des Vereins für diese umfangreiche Archivierung, die einen interessanten Einblick in die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des Allersberger Schach-Clubs 2000 geben.

Andreas Flaum †

 

Für uns alle überraschend verstarb am 24. Mai 2021 unser ältestes Mannschaftsmitglied Andreas Flaum. Er zeigte Mitte Mai die typischen Anzeichen einer Erkältung. Täglich wurde getestet, ob Andreas nicht vom Corona-Virus betroffen sei. Die Besorgnis bestätigte sich. Schließlich war ein Krankenhausaufenthalt unvermeidlich, doch zwei Tage später verstarb Andreas, genau zwei Monate nach seinem 83. Geburtstag.

Andreas Flaum war mit seinen Angehörigen 1994 von Kasachstan als Spätaussiedler nach Allersberg gekommen. Er suchte den Anschluss an Schachspieler und war seitdem Mitglied in der ersten Mannschaft: nur in der ersten Mannschaft. Bei der Weihnachtsfeier 2019 wurde er für 200 Spiele in einer Allersberger Mannschaft geehrt. Mehrfach war er Vereinsmeister geworden, gab sein schachliches Wissen gerne an andere weiter. Er war stolz auf seine Schachpokale, die er in Reih und Glied in seiner Wohnung alle aufgestellt hatte.

Andreas war ein sehr angenehmer Vereinskamerad. Nie verdrießlich, immer freundlich, hilfsbereit und stets zuvorkommend. In den rund 27 Jahren, in denen er für die Mannschaft spielte, hat er nicht einmal eine Handvoll Spiele ausgelassen, war die Zuverlässigkeit in Person. Wir vermissen ihn sehr. Unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen.

Am 25. Mai, dem ersten Schachabend nach der Coronapause, gedachten die Mitglieder in einer Schweigeminute dem Verstorbenen. Diesem verdienten Schachfreund wurde posthum eine besondere Ehrung zuteil: eine seiner zahlreichen gewonnen Mannschaftsspiele wurde an der Leinwand präsentiert.

Unsere Tür ist wieder offen

Als wahrscheinlich erster Schachverein in Bayern startete nach der langen Coronapause der Allersberger Schach-Club 2000 wieder seinen Trainingsbetrieb.

Möglich geworden war dies dadurch, dass seit Wochenanfang im Landkreis Roth die Corona-Regeln für den Inzidenzbereich unter 50 gelten, wonach wieder Sport im Innenbereich zulässig ist.

Der Allersberger Schach-Club 2000 nutzte diese neue Möglichkeit unverzüglich aus und begann bereits am Dienstag nach Pfingsten wieder mit seinem Übungs- und Trainingsangebot. Normalerweise findet der Schachabend beim ASC immer montags statt, da jedoch dieser Montag noch ein Pfingstfeiertag war, verlegte der ASC kurzfristig den Montag auf Dienstag.

Bereits in dieser Woche beginnt auch wieder das Jugendschach, das wie gewohnt am Freitag Nachmittag ab 15.00 Uhr angeboten wird. Üblicherweise ist während der Schulferien Pause, doch in diesem Jahr, in dem bisher überhaupt noch kein Jugendtraining möglich war, besteht das Angebot für Kinder und Jugendliche ausnahmsweise auch während der Ferien im Vereinsheim des ASC an der Lerchenfeldstraße.

Die Tür geht auf am 25.5.2021

Nach mehrmonatiger Pause kann in unserem Vereinsheim der Schachbetrieb wieder aufgenommen werden.

Da im Landkreis Roth seit Montag, den 24. Mai 2021, die Corona-Regeln für den Inzidenzbereich unter 50 gelten, ist auch wieder Sport im Innenbereich zulässig. Fast ein halbes Jahr fiel beim Allersberger Schach-Club 2000 jeglicher Sportbetrieb aus, das Vereinsheim konnte nicht genutzt werden. Durch die seit Montag gültigen Bestimmungen ist eine neue Ausgangslage entstanden. Deshalb beginnt der ASC 2000 unverzüglich wieder mit seinen Übungs- und Trainingsangeboten. Erster Termin ist bereits (ausnahmsweise) am Dienstag Abend um 19.00 Uhr im Vereinsheim an der Lerchenfeldstraße.

Dass wir dabei gewisse Hygieneregeln beachten, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Das im Herbst letzten Jahres angewandte „Hygienekonzept“ kann übernommen und angewandt werden. Das heißt u.a. auch, dass ein Testnachweis nicht erforderlich ist.

Ab 24.5.2021 – Wir freuen uns: Es ist endlich so weit

Im neuesten Amtsblatt des Landkreises Roth (2021/25) kann man es nachlesen, auf der Homepage des Landkreises Roth ebenfalls:

Im Landkreis Roth gelten ab 24.05.2021 die Corona-Regeln für den Inzidenzbereich unter 50.

Das bedeutet die folgenden Regelungen:

Sport im Innenbereich ist wieder zulässig unter den folgenden Voraussetzungen: innen: nur kontaktfreier Sport erlaubt

max. 25 Personen – Erfassung der Kontaktdaten – FFP2-Maskenpflicht für alle Anwesenden, außer bei der Sportausübung – Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten (beim Kontaktsport nur während Ansprachen, Übungen ohne Körperkontakt) – feste Gruppen – Teilnehmerzahl nach Platzangebot – Nutzung der Umkleiden unter Einhaltung des Mindestabstands möglich – Desinfektion / gründliche Reinigung der Sportgeräte – ausreichende Lüftung – Hygienekonzept

Für den Allersberger Schach-Club 2000 heißt dies konkret, dass unser vereinsinterner Schachbetrieb wieder beginnen kann. Ein paar kleine Vorbereitungen im Vereinsheim sind noch notwendig, dann können wir uns wieder an die Bretter setzen.

Genaue Informationen werden aktuell hier in der Homepage veröffentlicht.

Mitglied werden: online möglich

Wer von der Arbeit des Allersberger Schach-Clubs 2000 e.V. überzeugt ist, kann durch eine fördernde Mitgliedschaft den ASC 2000 unterstützen.

Fördernde Mitglieder werden regelmäßig über die Aktivitäten des Vereins informiert (per email) und auch zu verschiedenen Veranstaltungen eingeladen. Mindestbeitrag pro Jahr 25,00 Euro

Über unsere Aktivitäten kann man zudem laufend und aktuell auf unserer Homepage lesen.

Interessiert? Dann schreiben Sie uns formlos an: schachall@schachall.de.

Danke.