Archiv

  • 2022 (52)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Simon und Thorben wurden Kreismeister

Zwanzig junge Schachspieler*innen aus fünf Vereinen trafen sich im Vereinsheim des Allersberger Schach-Clubs zur Kreismeisterschaft der unteren Altersklassen. Vertreten waren der Allersberger Schach-Club (8 Teilnehmer*innen), die DJK Wolframs-Eschenbach (6), der SK Schwanstetten (4), der SC Heideck (1) und der SC Treuchtlingen (1).

Ausgetragen wurde die Kreismeisterschaft für die U 8, U 10 und U 12, wobei vor allem die Gruppe U 10 mit zehn Starter*innen herausragte. Kreismeister wurde in dieser Gruppe Thorben Soffa, der alle Spiele gewinnen konnte. Mit Arian Gockeln auf dem zweiten Platz konnte der Allersberger Schach-Club einen Doppelerfolg feiern. Dritter wurde Victor Schwirjow aus Wolframs-Eschenbach.

Ebenfalls ohne Punktverlust blieb in der U 12 Simon Mederer, ebenfalls Allersberger SC, vor den beiden Wolframs-Eschenbachern Tobias Blank und Leon Prossel. Schließlich wurde Emil Klittich (Schwanstetten) in der U 8 der jüngste Kreismeister vor Arthur Heim (Heideck) und Paul Merz (Treuchtlingen).

Die jeweils beiden Erstplatzierten sind berechtigt, an der mittelfränkischen Meisterschaft ihrer Altersklasse, die im neuen Jahr ausgetragen wird, teilzunehmen.

 

 

BLSV: Der ASC ist ein klasse Verein!

Eine besondere Wertschätzung widerfuhr einigen Mitgliedern des Allersberger Schach-Clubs 2000. Der Bayerische Landessportverband (BLSV) zeichnete sie mit Urkunde und Ehrennadeln des BLSV für ihre langjährige Tätigkeit im Vorstand des Vereins aus.

Stellvertretender Kreisvorsitzender des BLSV, Helmut Gruhn aus Schwabach, sprach in seiner Laudatio von einem „klasse“ Verein, der hervorragende Arbeit, speziell im Jugendbereich leiste. Grundlage für die Arbeit im sportlichen Bereich sei aber, dass auch eine erfolgreiche und zuverlässige Verwaltung im Verein agiere. Dazu zählte er u.a. die Kassenführung und die Schriftführung auf. Aber auch sportliche Leitung, Jugendleitung, Materialwart oder Damenwartin seien für die Allersberger unverzichtbare Funktionen.

Der Allersberger Schach-Club gehöre mittlerweile zu den mitgliederstärksten in Mittelfranken, stellte Helmut Gruhn fest. wobei der überdurchschnittliche Jugendanteil ein besonders Merkmal des ASC 2000 sei, der zudem als einziger Schachverein weit und breit ein eigenes Vereinsheim sein Eigen nennen könne.

Er überreichte die Ehrennadel des BLSV für jahrelange und jahrzehntelange Arbeit im Sportverein an Ursula Behrens (Kasssenführung), Michael Moosburger (Schriftführung, stellvertretender Vorsitzender), Susanne Schumacher (Damenwartin), Hartmut Täufer (1. Vorsitzender, Jugendleiter) und Tobias Zengerle (Materialwart) .

Kreisklasse II: Nichts ist unmöglich …!

Die Kreisklasse II ist auch in diesem Jahr reich an Überraschungen. In der ersten Runde hatte es eine deutliche Niederlage unserer II. Mannschaft in Wolframs-Eschenbach gegeben und die SG Büchenbach/Roth kam als Gewinner aus Haundorf zurück. Doch diese zweite Runde rüttelte die Tabelle kräftig durcheinander.

Das ASC-Team musste nach Büchenbach, die dortige Mannschaft besetzt mit lauter erfahrenen Routiniers, deutliche DWZ-Vorteile für die Gastgeber. Doch am Ende kam es ganz anders als befürchtet. Unser junges Team – Durchschnittsalter 21,4 Jahre, auf den letzten drei Brettern sogar nur 14,3 Jahre – zeigte Mut und Elan. Büchenbach beschreibt den Spielverlauf als teilweise „turbulent“, und „sah schon das Unheil kommen“. Am Ende wurde es ein 3,5:1,5 – Sieg für den Allersberger Schach-Club!

Im anderen Spiel fegte der SV Haundorf (Verlierer in der ersten Runde) die DJK Wolframs-Eschenbach (sie hatte in der ersten Runde mit 4:1 gegen den ASC gewonnen) mit 4,5:0,5 vom Brett. Die Tabelle wurde dadurch praktisch wieder auf Null gestellt: Alle vier Mannschaften weisen nun 3 Punkte auf, nur bei den Brettpunkten führt Haundorf mit 6,5, vor den  Verfolgern, alle mit 4,5.

Am 22. Januar 2023 geht es weiter: ASC II erwartet dann den SV Haundorf, Wolframs-Eschenbach spielt gegen Büchenbach.

Kreisklasse III: erste Runde 2022/23

In der ersten Runde der Kreisklasse 3 spielten die Teams ASC III und ASC IV gegeneinander.

 

Die neue Mannschaftsrunde in der Kreisklasse III begann am 17. November. Entsprechend der Turnierordnung mussten gleich zu Beginn der Saison die beiden Allersberger Teams gegeneinander antreten, also ASC IV – ASC III. Im Vorjahr trennten sich die beiden Teams unentschieden 2:2.

Nicht so in diesem Jahr. Verbissen und hartnäckig gekämpft – und am Ende siegte ASC IV mit 3:1. Die Spieler der siegreichen Mannschaft waren Matthias Zengerle, Susanne Schumacher, Marius Kobras und Johanna Amann. Das IIIer-Team trat an mit Marco Bogner, Felix Weingärtner, Richard Kittler und Laurin Wagner.

Zeitgleich spielten SG Büchenbach/Roth V – SC Treuchtlingen II 3,5:05.

Die nächste Runde in der Kreisklasse III wird am 04. Dezember ausgetragen. Im ASC-Vereinsheim treffen dann ASC III – SC Treuchtlingen II und ASC IV – SG Büchenbach/Roth V aufeinander.

Kreisklasse II : 1:4

Kreisklasse II –  Runde 1: ASC II musste nach Wolframs-Eschenbach. Die Gastgeber haben die vermutlich stärkste Mannschaft in dieser Gruppe gemeldet und machten deutlich, dass sie den Aufstieg in die Kreisklasse I anstreben. Trotz kämpferischer Gegenwehr konnte das ASC-Team die Niederlage nicht verhindern. Die Gastgeber konnten auf einen DWZ-Vorsprung ihrer Spieler von bis zu rund 500 Punkten verweisen. Am Ende konnten sie einen überzeugenden Sieg melden: 1:4 unterlag das ASC-Team.

Das andere Ergebnis dieser Gruppe: SV Haundorf – SG Büchenbach/Roth IV 2:3.  Die Spiele der zweiten Runde finden am 20. November statt. Es werden spielen SG Büchenbach/Roth – ASC II und SV Haundorf – DJK Wolframs-Eschenbach.

Saison 2022/23 : Jugend am Brett

Am 05. November startete unsere Jugend in die neue Saison. In  der Kreisklasse B kam es zum Auftakt zum Match zwischen den Teams ASC III und ASC IV. Am Ende kam es nach je zwei Siegpartien mit dem 2:2 zu einer gerechten Punkteteilung. Diese beiden Mannschaften wurden völlig neu gebildet. Die meisten der jungen Spieler sitzen bzw. saßen zum ersten Mal in einer Mannschaft am Brett. Ein Lob gebührt den beiden Mannschaftsführern, die ihre Teams prima organisiert hatten.

In der Jugend-Kreisklasse B des Schachkreises Mittelfranken-Süd spielen in dieser Saison noch der SK Schwanstetten II und die DJK Wolframs-Eschenbach. Das Spiel dieser beiden Mannschaften endete mit einem 4:0-Sieg für Schwanstetten.

Frauen-Schach-Café

 

Am Samstag, 05. November, lädt der ASC erstmals zum Frauen-Schach-Café ins Vereinsheim ein.

Ab 15:00 Uhr treffen sich Frauen aller Altersstufen zu einer gemütlichen Runde. Die Damen werden sich Kaffee und Kuchen schmecken lassen, neue Kontakte schließen bzw. Bekannte wiedertreffen, über Schach und die Welt plaudern.

Für die Teilnahme ist keine Mitgliedschaft im ASC notwendig. Auch müssen keine Schach-Kenntnisse vorhanden sein.

Im Frauen-Schach-Café kommen die Teilnehmerinnen in geselliger Runde zusammen um einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Kreisklasse I: Fehlstart in die neue Saison

Im Schachkreis Mittelfranken-Süd begannen am Sonntag, 23. Oktober die Mannschaftsspiele der Saison 2022/23. Den Anfang machte die Kreisklasse I mit drei Begegnungen.

Die SG Ellingen/Pleinfeld war in dieser ersten Runde noch spielfrei. Die Paarungen: SC Treuchtlingen I – SC Heideck/Hilpoltstein III 6:0 kampflos, SG Büchenbach/Roth III – SK Schwanstetten II 4:2 und TSV Weißenburg – Allersberger SC 2000 I (stark ersatzgeschwächt) 4,5:1,5.

Rundenbeginn der Kreisklasse II ist der 06. November und in der Kreisklasse III am 13. November. Alle Spiele beginnen jeweils um 14.00 Uhr

 

Termine 2022/23 im Kreis Mfr-Süd

Der Schachkreis Mittelfranken-Süd hat die Termine für die Mannschaftsmeisterschaft in den den drei Kreisklassen veröffentlicht. Während die Kreisklasse I eine einfache Runde spielt, wurde für die K II und K III jeweils eine Doppelrunde vorgesehen.

Kreisklasse I
ASC I spielt
K ISpieltageKreisklasse II
ASC II spielt
K II SpieltageK III
ASC III und IV spielen
K III SpieltageJugend
Bezirksliga
TSV Weißenburg - ASC23. 10. 2022W. Eschenbach - ASC II6. 11. 2022ASC IV - ASC III13. 11. 202219.11.2022
14.00Uhr
= gestrichen
ASC spielfrei27. 11. 2022SG Büchenb. IV - ASC II20.11. 2022ASC III - Treuchtlg.. II
ASC IV -Büchenbach V
4.12..20223.12.2022
14.00
ASC - Schwanstetten II11. 12. 2022ASC II - SV Haundorf22.01.2023Büchenbach V - ASC III
Treuchtlg. II - ASC IV
18.12.2022
Heideck III - ASC15. 1. 2023ASC II - W.. Eschenbach12. 2. 2023ASC III - ASC IV29.01.202328.1.2023
10.00
SG Ellingen/Pleinf.- ASC 5. 2. 2023ASC II - Büchenbach IV26. 2. 2023Treuchtlg. II - ASC III
Büchenbach V - ASC IV
19. 2. 202328.1.2023
15.00
Treuchtlingen I - ASC5. 3. 2023Haundorf - ASC II26. 3. 2023ASC III - Büchenbach V
ASC IV - Treuchtlg. II
12. 3. 202311.3.2023
10.00
ASC - Büchenbach III19. 3. 202311.3.2023
15.00

Alle gegen Paul

Alle gegen Paul!“ lautete das Motto für ein Simultan-Turnier, an dem im ASC-Vereinsheim sechzehn junge Spieler und Spielerinnen teilnahmen.

Ihr gemeinsamer Gegner war Paul, ein routinierter Spieler des ASC, dem es sichtlich Spaß machte, sich dieser Herausforderung zu stellen.

Nach rund eineinhalb Stunden war das Turnier zu Ende. 15 Partien konnte Paul für sich entscheiden, einmal endete die Partie mit einem Remis. Die achtjährige Sophia hatte nicht nur am längsten gegen Paul ausgehalten, sondern schaffte es auch als einzige, nicht zu verlieren sondern erkämpfte ein Unentschieden.