Archiv

  • 2020 (40)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

2. Jugendopen eröffnet die „Nach-Corona-Zeit“

Allersberger Jugend-Open 2019

 

Das 2. Allersberger Jugend-Open lädt Kinder und Jugendliche der Altersgruppen U 14, U 12, U 10 und U 8 ein, vorausgesetzt sie haben keine DWZ bzw. höchstens DWZ unter 1200. Teilnehmerbeschränkung auf maximal 30 Spieler.

Dieses Jugend-Open sollte bereits im Mai stattfinden, was jedoch unter „Corona-Bedingungen“ nicht möglich war. Jetzt ist der ASC 2000 wahrscheinlich der erste Verein in Bayern, der wieder zu einem Turnier im (fast) üblichen Rahmen einladen kann.

Bestimmte Hygiene-Maßnahmen müssen wir einhalten. Dies sind z.B. die Reinigung der Hände nach Betreten des Vereinsheims, das Tragen einer Mund/Nasen-Abdeckung, wenn man nicht am Spieltisch sitzt, die Anwesenheitsliste und – nach dem Turnier – die den Hygieneregeln entsprechende Aufbewahrung des Spielmaterials.

Allersberger Kirchweihturnier 2020: Anmeldung jetzt möglich!

Auf ein solches Kuchenbuffet müssen wir 2020 leider verzichten.

Am Sonntag, 26. Juli ist es soweit: Bereits zum 21. Mal findet in Allersberg das Kirchweihturnier statt. Dieses Turnier ist durch den besonderen Wertungsmodus einzigartig: Es gewinnt nämlich nicht derjenige, der während des Turniers am meisten Punkte erreicht. Stattdessen erhalten Anfänger des Schachsports noch zusätzliche Bonuspunkte, während die erfahreneren Spieler Punkte abgezogen bekommen. Wer dann letztlich das Turnier gewinnen könnte, lässt sich absolut nicht einschätzen.

Ein Aspekt ist in diesem Jahr anders: Das Kirchweihturnier wird online ausgetragen, da die geltenden rechtlichen Bestimmungen noch keine angemessene Austragung im Vereinsheim zulassen. Dies wird uns allerdings nicht davon abhalten, einen Nachmittag lang gemeinsam Spaß am Schachsport zu haben.

Die genauen Infos zum Turnier findest du in der Ausschreibung:

Ausschreibung

Ab 14 Uhr werden 10 Runden Schnellschach mit einer Bedenkzeit von 10min auf lichess.org gespielt. Das Turnier wird in einem Twitch-Livestream begleitet und die Teilnehmer haben zusätzlich die Möglichkeit, sich auf Discord zu unterhalten. Ein Startgeld wird nicht erhoben, unter allen Teilnehmern werden Sachpreise verlost.

Um beim Turnier mitspielen zu können, ist eine rechtzeitige Anmeldung unter https://www.umfrageonline.com/s/c09a7b2 erforderlich.

Online-Blitzturnier beim ASC


Am Sonntag, 5. Juli fand ein kleines Online-Blitzschachturnier beim ASC statt. Nach einer Vollrunde mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten + 2 Sekunden Inkrement je Zug konnte sich ohne Punktverlust Marc Oberhofer vom SC Heideck durchsetzen, dahinter Jonas Röß vom SC Knetzgau und Leonid Löw aus Allersberg.

Online findet auch weiterhin das Training auf Twitch statt: Montag ab 16 Uhr für Anfänger und Sonntag ab 10 Uhr für Fortgeschrittene.

Endlich wieder: Schach im Vereinsheim

Als vermutlich erster Schachverein in Bayern hat der Allersberger Schach-Club 2000 sein Vereinstraining wieder aufgenommen, das seit März nicht möglich gewesen war. Seit dem 8. Juni 2020 darf der Trainingsbetrieb von Indoor-Sportarten in geschlossenen Räumen unter bestimmten Voraussetzungen wieder ausgeübt werden. Eine Reihe der in § 9 der entsprechenden Verordnung genannten Regularien spielen für einen Schachverein keine Rolle. Bespiele dafür sind u. a. das Benutzen von Umkleidekabinen oder von Duschen.

Dagegen gilt jedoch die Forderung nach Abstandsregelungen und die Einhaltung von Hygienemaßnahmen, für die der Verein ein eigenes Hygienekonzept ausarbeiten musste. Lange Zeit war von den Schachvereinen geltend gemacht worden, dass der geforderte Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den am Brett sitzenden Spielern nicht einzuhalten ist, dass dadurch ein Schachspiel sowohl bei Erwachsenen und noch mehr Kindern und Jugendlichen einfach unmöglich wäre.

Nun ist geklärt, dass der Abstand der beiden Schachspieler geringer sein kann als 1,5 m. Grundlage für diese Regelung ist die Kontaktbeschränkung: Diese erlaubt es zwei Personen, die nicht im selben Haushalt leben, dass sie am selben Tisch sitzen. Diese Regelung gilt schon im Bereich der Gastronomie. Gleiches gilt nun auch für Schachspieler. Die Mund-Nasen-Abdeckung braucht während des Spiels nicht angelegt werden, jedoch ist sie erforderlich, wenn der Spieler den Spieltisch verlässt (eine vergleichbare Regelung wie in den Schulen).

Der Abstand zu allen anderen Spielern im Raum muss jedoch mindestens 1,5 Meter betragen. Die Schachbretter müssen im Raum so verteilt werden, dass dieser Abstand überall eingehalten werden kann. Zusätzlich hat der ASC ein Hygienekonzept erstellt, das weitere Einzelheiten und Verhaltensregeln enthält.

Hartmut Täufer, der 1.Vorsitzende des Allersberger Schach-Clubs 2000 hatte sich bei verschiedenen Stellen um eine sinnvolle und praktikable Lösung eingesetzt. Nun ist er erleichtert: Unsere Bemühungen und Aufklärungen über die Probleme und Anliegen der Schachvereine waren erfolgreich. Allen, die sich für den Schachsport und das Kulturgut Schach eingesetzt haben, sei herzlich gedankt.

Die Einhaltung der geforderten Regeln bereitete bei den ersten Zusammenkünften vor allem den Kindern und Jugendlichen keine Probleme. da sie diese bereits aus dem Schulbereich kennen. Durch eine Entfernung mehrerer Tische aus dem Spielraum konnte der Allersberger Schach-Club nun den aktuellen Forderungen gerecht werden. Gespielt werden kann gegenwärtig im ASC-Vereinsheim jedoch nur an acht Brettern, wodurch die Anzahl der Teilnehmer am Vereinstraining auf sechzehn Spieler begrenzt ist.

Die Allersberger Schachspieler können somit wie in „früheren Zeiten“ die regelmäßigen Übungsveranstaltungen besuchen: Montag ab 19.00 beim allgemeinen Schachabend und Freitag ab 15.00 Uhr beim Jugendschach. In begrenztem Umfang wird aber auch das Online-Training weiter angeboten: Montag ab 16.00 Uhr für Anfänger und Sonntag ab 10.00 Uhr für Fortgeschrittene.

Warum Schach? – Neues Video der Schulschachstiftung

Deutscher Schachbund: Schach dem Virus

Der Deutsche Schachbund berichtet seit März über Vereine und Verbände, die die Corona-Krise vorbildlich meistern und auch aktuell tolle Turniere, Trainings und weitere Veranstaltungen auf die Beine stellen.

Den Bericht über den Allersberger Schach-Club findest du hier: https://www.schachbund.de/news/schach-dem-virus-allersberger-schach-club-2000-mit-oeffentlichem-training-auf-twitch.html

Einzigartig beim ASC ist das öffentliche Training auf Twitch – das bietet sonst kein anderer deutschsprachiger Verein an! Unsere Trainingstermine findest du immer im Kalender.

20 Jahre Allersberger Schach-Club: Festschrift

 

 

Anlässlich des 20-jährigen Vereinsjubiläums gibt der Allersberger Schach-Club eine Festschrift heraus, die in diesem Jahr nicht nur in gedruckter Form vorliegt, sondern über den folgenden Link auch als PDF-Datei gelesen werden kann:

Festschrift 2020

 

Die Festschrift enthält viele Informationen über das Vereinsgeschehen in den letzten zwanzig Jahren, von der Gründung Ende Juli 2000 bis zur gerade aktuellen Bewältigung der Corona-Krise. Und wer von Schach noch nicht genug hat, findet auf der letzten Seite Schachaufgaben zum Lösen.

Blitzschach zum 20-jährigen Jubiläum

Der Festnachmittag zum Vereinsjubiläum wurde zwar verschoben, gefeiert wurde aber trotzdem, wenn auch anders, als geplant: Auf Lichess lud der ASC zum Blitzturnier ein. Insgesamt 18 Spieler aus neun verschiedenen Vereinen nahmen daran teil. Neben dem ASC war vor allem auch der SC Heideck stark vertreten.

Nach 13 Runden Blitzschach im Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 5min stand der Sieger fest: Mit 11,5 Punkten gewinnt Daniel Platz vom SCC Annaburg (Sachsen-Anhalt) das Jubiläumsturnier. Den zweiten Platz mit 10,5 Punkten belegt Lukas Mederer (ASC), punktgleich dahinter Lukas Rupprecht (SC Heideck) auf dem dritten Platz. Erst die Sonneborn-Berger-Feinwertung brachte hier den Unterschied.

Doch auch, wer sich nicht selbst schachlich beteiligen mochte, konnte an diesem Event teilhaben: Das Turnier wurde live auf Twitch übertragen, insgesamt 85 Zuschauer verfolgten den Stream. Leonid Löw moderierte die Veranstaltung und führte durch die Partien.

Vielen Dank an alle, die am Turnier teilgenommen, im Stream zugesehen oder auf andere Art und Weise zum Gelingen dieser Jubiläums-Veranstaltung beigetragen haben!

siehe auch: Bericht vom SCC Annaburg

Hermann Winkler †

Zum 90. Geburtstag konnte ASC-Vorsitzender Hartmut Täufer unserem ältesten Mitglied Hermann Winkler 2015 noch gratulieren

Von Schach war Hermann stets begeistert (Foto aus dem Jahr 2002)

Wenige Wochen vor Vollendung seines 95. Lebensjahres ist am 5. Mai Hermann Winkler verstorben.

Er war unser ältestes Mitglied, über viele Jahre nahm er regen Anteil am Geschehen im ASC, besuchte bis vor wenige Wochen regelmäßig unsere Veranstaltungen – vor allem den Schachabend am Montag – und suchte stets einen Partner für sein geliebtes Schach. Da er nur wenige Häuser vom Vereinsheim entfernt wohnte, war er immer informiert, wenn sich im Vereinsheim „was tat“ und schnell machte er sich auf, um dabei zu sein. Wir verlieren mit Hermann ein liebenswürdiges Mitglied, stets interessiert und immer charmant.

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Da vor wenigen Tagen die Höchstzahl der Trauergäste  bei Beerdigungen von 15 auf 50 erhöht wurde, konnte ASC-Vorsitzender Hartmut Täufer teilnehmen und dem verstorbenen Hermann Winkler einen Nachruf widmen.

Bauernumwandlungen und der Zusammenhang mit Biskuit-Tortenböden

Die im Video gezeigt Partie ist folgende: www.chessgames.com. Wer nach dem Video mehr Fragezeichen im Kopf hat als zuvor, findet in der Videobeschreibung ein paar erläuternde Worte.