Archiv

  • 2021 (41)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Adventskalender 2021 Dezember 2

 

Unsere zweite Mannschaft wurde in dieser Saison völlig neu formiert.  Dieses Team hat im ersten Spiel ein überraschendes Ergebnis erzielt. Welche fünf Spieler gehören  ihr als Stammspieler an?

Wenn du die Lösung auf die Frage gefunden hast –  bitte schick uns deine richtige Antwort an schachall@schachall.de.  Die Einsender werden wir hier auf unserer Internetseite veröffentlichen

Auflösung 1. Dezember:

Julian Lachmann kam auf den dritten Platz bei der U 14.

Die richtige Lösung fanden  Susanne und Joseph.

Adventskalender 2021 Dezember 1

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Adventskalender geben. Thema ist der ASC und/oder das allgemeine Schach-Geschehen.

Frage zum 1. Dezember:

Am 27. November fand in Schwanstetten die Kreismeisterschaft Jugend U 14, U 16, U 18 statt. Daran nahmen auch vier Mitglieder vom ASC teil. Einer von ihnen kam auf den dritten Platz. Wer ist es?

Wenn du die Lösung auf die Frage gefunden hast –  bitte schick uns deine richtige Antwort an schachall@schachall.de.  Die Einsender werden wir hier auf unserer Internetseite veröffentlichen

Kreis-Einzel Jugend 2021/22

Austragungsort für die Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend – Altersgruppen U 14, U 16 und U 18 – war in diesem Jahr Schwanstetten. Durch die Corona-Infektionsschutzverordnung veranlasst, mussten alle Teilnehmer und Betreuer eine Impfbestätigung und Testergebnisse vorlegen. Schüler waren von dieser Verpflichtung befreit, da sie regelmäßig in der Schule getestet werden.

Schach gespielt wurde bei diesem Turnier natürlich auch: in allen Altersgruppen waren es fünf Runden. Als Kreismeister setzten sich die Favoriten überzeugend und ohne Punktverlust durch. Sieger in der U 14 wurde Christian Zimmer vom SC Heideck/Hilpoltstein vor seinem Vereinskamerden Lieven Sudek und Julian Lachmann vom Allersberger SC 2000. Danylo Bilous von der SG Büchenbach/Roth bestätigte seine Favoritenrolle in der U 16 und wurde Meister, gefolgt von Maximilian Zimmer (Heideck/Hilpoltstein) und Otto Nägele (Schwanstetten), dessen Vereinskameradin Julia Arlt in U 18 siegte vor Adrian Ott (Büchenbach/Roth).

Vom ASC nahmen neben Julian noch Richard Kittler, Alexander Hausner und Felix Weingärtner teil, die leider den Sprung unter die jeweils ersten Drei verpassten. Die Kreismeisterschaft der jüngeren Altersgruppen ist für Samstag, den 11. Dezember in Allersberg geplant.

Schachmatt bis … ???

Die seit wenigen Tagen gültigen Infektionsschutzbestimmungen lassen auch das Schachspiel nicht ungeschoren. Grundsätzlich ist es erlaubt, sich im Vereinsheim zum Schachspiel zu treffen. Nur gelten inzwischen Bedingungen, die sich fast nicht realisieren lassen.

Der Zugang ist nur Personen gestattet, die geimpft/genesen sind und zusätzlich einen aktuellen Test nachweisen können: Die sogenannte 2G-plus Regel. Dazu gehört auch ein aktueller Test-Nachweis (PCR-, Schnell- oder Selbsttest; ein Selbsttest müsste vor Betreten des Vereinsheims unter Aufsicht durchgeführt werden).

Wer einen Selbsttest machen will, hat derzeit das Problem, dass es so gut wie keine Tests zu kaufen gibt; der Markt ist leergefegt.

Angesichts dieser Realitäten gibt es keine andere Möglichkeit, als unser Montags-Schach ab 29. November abzusagen. Die aktuellen Beschränkungen gelten bis zum 15. Dezember.

Für den Jugendbetrieb gelten weniger strenge Bestimmungen, so dass die Zusammenkünfte an den Freitagen nicht gefährdet sind.

Ju BL U 20 und K II

Erste Runde für unser junges U 20-Team. Gegner war der SC Heideck/Hilpoltstein, ein bereits in der Bezirksliga erfahrenes Team. Trotz heftiger Gegenwehr blieb das ASC-Team sieglos und unterlag mit 0:4. Die anderen Ergebnisse dieser Gruppe lauten SC Erlangen 48 – SC Eggerbachtal 3,5:0,4; SC Jäklechemie – Zabo-Eintracht Nürnberg 0:4; TSV Cadolzburg – SG Fürth 3,5:0.5.

Auch die Kreisklasse III spielte ihre erste Runde. Im vereinsinternen Kampf ASC III – ASC IV gab es ein leistungsgerechtes 2:2. Im anderen Spiel dieser Gruppe hätte der SC Treuchtlingen II die SG Büchenbach/Roth V empfangen sollen. Das Spiel wurde – so gab Treuchtlingen bekannt – „verschoben“.

 

Gegen Ellingen/Pleinfeld: 3,5:1,5 und 3:3

In der ersten Runde der Kreisklasse I hatte der ASC das Team der SG Ellingen/Pleinfeld zu Gast. Leider reichte es nicht zum Sieg: wir mussten uns mit einem 3:3 begnügen. Lukas Mederer – Wolfgang Heckel 1:0; Michael Kobras – Willi Huber 1:0; Tobias Zengerle – Karl Heinlein 0:1; Manuel Kobras – Raimund Karl 1:0, Hartmut Täufer – Michael Buckel 0:1 und Leon Stopper – Günter Höfler 0:1.

In dieser Gruppe gab es nur dieses eine Spiel. DJK Wolfr.-Eschenbach hat seine Mannschaft zurückgezogen; die Partie zwischen Weißenburg und Treuchtlingen wurde bis unbestimmt verlegt.

Superleistung unserer neuen zweiten Mannschaft!

Sie musste zum Auftakt in der Kreisklasse II zur SG Ellingen/Pleinfeld. Wenn man die DWZ beider Teams vergleicht, war ein Erfolg unseres Teams außerhalb der Vorstellung. Doch es kam anders. Bereits nach rund einer Stunde ging der ASC in Führung: auf Brett 5 konnte Tobias Bauer (768) gegen Vladimir Otradovic (1019) gewinnen. Elias Pfaller (877) verlor gegen Werner Riedl (1141). Doch nach den Siegen von Leon Stopper (984) gegen Günter Höfler (1362) und von Alex Schöll (961) gegen Manfred Riedl (1345) stand der Sieg des jungen Teams fest, so dass sich auf Brett 1 Michel Moosburger (1252) und Michael Buckel (1375) leistungsgerecht auf ein Remis  einigten.

Mit einem 3,5:1,5-Sieg trat sie die Heimreise an! Herzlichen Glückwunsch an unsere Youngster! Das andere Spiel dieser Gruppe endete mit 4:1 für die SG Büchenbach/Roth IV gegen den SV Haundorf.

Nachtrag: Interessant ist ein Blick auf die Altersstruktur. Das Durchschnittsalter bei der SG Ellingen/Pleinfeld II betrug über 60 Jahre, dagegen brachte es ASC II gerade mal auf ein Durchschnittsalter von 18 Jahren. Der jüngste Spieler der Heimmannschaft war mit rund 48 Jahren älter als der älteste des ASC-Teams (35).

Neue Saison beginnt: ASC II in Ellingen

Michael: Mannschaftsführer in unserem Team ASC II

Nachdem die letzte Spielsaison im Schachkreis Mittelfranken-Süd ausgefallen war, beginnt die neue Mannschaftsmeisterschaft 2021/22 am 7. November mit den Partien in der Kreisklasse II.

Dabei kommt es nur zu zwei Begegnungen: Die SG Büchenbach/Roth erwartet den SV Haundorf und der Allersberger SC II muss zur SG Ellingen/Pleinfeld II. Spielfrei ist der SK Schwanstetten II.

Für unsere völlig neu gebildete zweite Mannschaft ist dies eine echte Herausforderung. Vier der fünf Stammspieler gehören zu den jugendlichen Nachwuchsspielern. Nur Mannschaftsführer Michael ist ein erfahrener Kreisklassenspieler. Wir vertrauen unseren jungen Spielern, dass sie sich achtbar schlagen werden.

Lediglich sechs Mannschaften haben sich in diesem Jahr um einen Platz in der Kreisklasse I bemüht. Die erste Runde am 14. November beginnt mit DJK Wolframs-Eschenbach – SG Büchenbach/Roth III, TSV Weißenburg – SC Treuchtlingen und Allersberger SC II – SG Ellingen/Pleinfeld.

Am 21. November startet schließlich die Kreisklasse III. Hier sind folgende Teams gemeldet: Allersberger SC III, SC Treuchtlingen 2, SG Büchenbach/Roth 5, Allersberger SC IV.

Schach-Wurst-Essen und 100 %

 

Zu den geselligen Veranstaltungen des Allersberger Schach-Clubs gehört das „Schach-Wurst-Essen“, zu dem traditionell im Herbst eingeladen wird.

In diesem Jahr fand es Ende Oktober im Vereinsheim statt, wo sich rund zwei Dutzend Gäste, sowohl Mitglieder des ASC, als auch Freunde des Vereins eingefunden hatten.

Sie ließen sich das „Stadtwurst-Trio“ mit Kraut und Brot schmecken und genossen die lockere Atmosphäre, die sich schnell einstellte. Viel Vergnügen hatten sie an dem kurzen Video, das zeigte, was man – zum Spaß – mit Schachfiguren machen kann. Große Aufmerksamkeit herrschte. als Uschi Behrens die Veeh-Harfe vorstellte und spielte.

Besondere Erwähnung verdient zudem die Tatsache, dass alle erwachsenen Besucher – also 100 Prozent – gegen Corona geimpft waren.

Jugendarbeit: Full house

Das Angebot des Allersberger Schach-Clubs 2000 an Kinder und Jugendliche wird zur Zeit verstärkt angenommen. Wir freuen uns über den enormen Andrang, der zu einem vollen Vereinsheim führt.

An manchen Freitagen sind bis zu 20 Teilnehmer beim Jugendschach: Full house! Es gibt eine Reihe von Schachvereinen, die weniger Mitglieder aufweisen als bei uns regelmäßig das Jugendschach besuchen.

Wenn Eltern zum Vereinsheim kommen und kurz mal reinschauen, hören sie fröhliches Leben und erleben wie engagiert ihre Kinder sich dem königlichen Spiel widmen oder mit ihren Freunden die Zeit genießen. Kein Wunder, dass sich dies alles auch in der Mitgliederstatistik auswirkt.

Wir wissen: Jugendarbeit ist eine unverzichtbare und wichtige Aufgabe im Verein. Bei der Jugendarbeit gilt, wie überhaupt im ASC 2000, das Motto: Schach macht Spaß!

Mannschaftsmeisterschaft 2021/22 Termine K II und K III geändert

Der Schachkreis Mittelfranken-Süd hat die Einteilung der Kreisklassen und die Termine für die Mannschaftsmeisterschaft 2021/22 mitgeteilt.

 

Für die Kreisklasse 1 haben sich folgende Mannschaften gemeldet:

DJK Wolframs-Eschenbach – Allersberger SC 1 – TSV Weißenburg – SC Treuchtlingen – SK Schwanstetten 2 – SG Ellingen/Pleinfeld – SG Büchenbach/Roth 3

Die Spieltermine sind: 14.11. / 05.12. / 16.01. / 06.02. / 13.03. / 03.04. / 08.05.

Kreisklasse 2: SG Büchenbach/Roth 4 – SG Ellingen/Pleinfeld 2 – Allersberger SC 2 – SV Haundorf

Spieltermine (Doppelrunde): 07.11. / 28.11. / 30.01. / 20.02. / 06.03. / 27.03.

Kreisklasse 3: Allersberger SC 3 – SC Treuchtlingen 2 – SG Büchenbach/Roth 5 – Allersberger SC 4

Spieltermine (Doppelrunde): 21.11. / 12.12. / 23.01. / 13.02. / 20.03. / 24.04.

Die Terminänderung in K II und K III wurde notwendig, weil sich sonst die Termine der K II mit der Jugend-Bezirksliga überschnitten hätten.