Archiv

  • 2019 (50)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (63)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (61)
  • 2012 (40)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (21)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Schachkurs für Erwachsene

An vier Abenden bietet der Allersberger Schach-Club 2000 einen Schachkurs für Erwachsene an, der bei dem man Schach „von Grund auf“ lernen kann. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

 

Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenlos. Beginn am 13. November

Der Kurs findet jeweils Mittwoch statt und beginnt um 19.00 Uhr im Vereinsheim des Schach-Clubs an der Lerchenfeldstraße. Dauer circa 90 Minuten.

Das Programm der Abende baut sich auf wie folgt:

13. November: Kennenlernen der Figuren, des Schachbretts, der Schachuhr, Gangart der Figuren

20. November: Ziel des Schachspiels: den Gegner „Matt“ zu setzen, Matt-Stellungen, Matt-Kombinationen

27. November: Wir zeigen was wir wissen und können und spielen eine (oder mehrere) Schachpartien

4. Dezember: Wir spielen ein kleines Turnier. Auf Wunsch kann auch das „Bauerndiplom“ abgelegt werden.

Saisonstart in der Jugend B – Jugend II gewinnt knapp

Kreisklasse I
Runde 3 von 7
Pl Mannschaft MP BP
1 Büchenbach/Roth II 7 19,5
2 Weißenburg I 7 14,5
3 Allersberg I 6 12,5
4 Treuchtlingen 6 11,5
5 Schwanstetten II 0 6,5
6 Büchenbach/Roth III 0 4
7 Ellingen/Pleinfeld I 0 3,5
Kreisklasse Jugend B
Runde 1 von 6
Pl Mannschaft MP BP
1 Jgd. Treuchtlingen 3 3
2 Jgd. Allersberg II 3 2,5
3 Jgd. Allersberg III 0 1,5
4 Jgd. Schwanstetten IV 0 1

Am Samstag wurde es ernst für die Spieler der Jugend-Kreisklasse B: Im ersten Spiel der Saison trafen die beiden Allersberger Mannschaften im Vereins-Duell aufeinander. Bei aller Freundschaft: Gekämpft wurde verbissen bis das Endergebnis feststand. ASC II gewann mit 2,5:1,5. Parallel spielte SK Schwanstetten IV – SC Treuchtlingen 1:3.

Lang ausruhen können sich die Mannschaften nicht, in zwei Wochen wird nämlich bereits die zweite Runde ausgetragen. Allersberg II trifft dann auswärts auf Treuchtlingen, Allersberg III fährt nach Schwanstetten.

Runde 3: In der Kreisklasse I sollte unser Team (bisheriger Tabellenführer) an diesem Wochenende gegen die zweitplatzierte Mannschaft Büchenbach 2 spielen. Leider mussten wir das Spiel absagen, da zu viele Stammspieler ausfielen, somit 0:8. Außerdem kam es zu folgenden Begegnungen: Schwanstetten – Treuchtlingen 3:5, Büchenbach 3 – Weißenburg 3,5:4,5. Ellingen/Pleinfeld war spielfrei.

Jugend 1 überzeugt in Büchenbach

Kreisklasse Jugend A
Runde 2 von 6
Pl Mannschaft MP BP
1 Jgd. Schwanstetten III 3 5
2 Jgd. Allersberg I 3 4,5
3 Jgd. Büchenbach/Roth II 3 4
4 Jgd. Büchenbach/Roth III 3 2,5

In Büchenbach wurde die zweite Runde der Jugend-Kreisklasse A ausgetragen. Unser Team siegte überraschend deutlich gegen Büchenbach 2 ohne Punktverlust: 4:0! Gleichzeitig gewann Büchenbach 3 mit 2,5:1,5 gegen Schwanstetten.

Erst einen Tag zuvor wurde die Paarung Büchenbach 2 gegen Büchenbach 3 nachträglich ausgetragen, der Wettkampf endete 4:0 (Bericht von Büchenbach). Zwei Wochen zuvor gewann Schwanstetten gegen Allersberg 3,5:0,5.

Die Tabelle zeigt nun eine recht ausgeglichene Situation: Alle Mannschaften können bisher einen Sieg und eine Niederlage verzeichnen und unterscheiden sich nur durch die Brettpunkte. Hier steht Allersberg 1 auf dem zweiten Platz knapp hinter Schwanstetten. Die nächste Runde findet am 14.12.19 statt, dann kommt es zu den Paarungen Allerberg – Büchenbach 3 und Schwanstetten – Büchenbach 2.

K3: 9,5 Brettpunkte für Allersberg

Kreisklasse III
Runde 2 von 6
Pl Mannschaft MP BP
1 Allersberg II 6 7,5
2 Allersberg III 3 7
3 Büchenbach/Roth VI 3 3,5
4 Wolframs-Eschenbach II 0 2

Büchenbach 6 – Allersberg 2

In der Kreisklasse III wurden heute zwei Paarungen ausgetragen: In Büchenbach traf Allersberg 2 auf die dortige sechste Mannschaft. Der Reihe nach beendeten die Bretter 5, 4, 3, 2 und 1 ihr Spiel (das letzte Brett nach etwa 3,5 Stunden) und die Allersberger ließen nichts anbrennen: Vier Siege, ein Unentschieden, 4.5:0.5! Büchenbach hat ebenfalls über den Wettkampf berichtet: https://www.sg-buechenbach-roth.de

Allersberg 3 war zu Gast in Wolframs-Eschenbach. Die Gastgeber konnten ein Brett von Anfang an nicht besetzen, sodass nur an vier Brettern gespielt wurde und Allersberg bereits mit einem Punkt in den Wettkampf startete. Nötig war das offensichtlich nicht – Allersberg gab keine Partie aus der Hand und gewann überzeugend 5:0.

Mit diesen zwei Ergebnissen folgt eine schöne Tabellensituation: Mit zwei gewonnenen Spielen steht Allersberg 2 am Tabellenanfang, dahinter folgt dann Allersberg 3.

Die dritte Runde wird dann vier Wochen später ausgetragen, alle Mannschaften treffen sich in Allersberg, wo es zu den Paarungen ASC 2 – Wolframs-Eschenbach und ASC 3 – Büchenbach kommt.

Schachwurstessen in entspannter Atmosphäre

Wie jedes Jahr im Herbst um diese Zeit: Der ASC lud ein zum Schachwurstessen. Unsere Gäste ließen sich das Essens- und Getränkeangebot schmecken – es gab dreierlei Stadtwurst mit Kraut und Brot.

Später am Abend ging es dann doch kurz um das Thema Schach. Kreisklassenspieler Leonid Löw erzählte den Gästen von einem Schachproblem, das Mathematiker seit Jahrhunderten beschäftigt: Beim sogenannten Rösselsprung geht es darum, mit einem Springer alle 64 Felder des Schachbretts hintereinander abzuspringen, ohne dabei auf einem Feld doppelt zu landen. Dass das möglich ist, weiß man seit Anfang des 18. Jahrhunderts, inzwischen weiß man auch, es gibt 13,3 Billionen Lösungen für das Problem (trotzdem ist es „von Hand“ nicht gerade einfach zu lösen).

Allersberg – Schwanstetten 0,5:3,5 und 6,5:1,5 – Tabellenführung!

Kreisklasse I
Runde 2 von 7
Pl Mannschaft MP BP
1 Allersberg I 6 12,5
2 Büchenbach/Roth II 4 11,5
3 Weißenburg I 4 10
4 Treuchtlingen 3 6,5
5 Ellingen/Pleinfeld I 0 3,5
6 Schwanstetten II 0 3,5
7 Büchenbach/Roth III 0 0,5
Kreisklasse Jugend A
Runde 1, 1 Spiel verbleibend
Pl Mannschaft MP BP
1 Jgd. Schwanstetten III 3 3,5
2 Jgd. Allersberg I 0 0,5
3 Jgd. Büchenbach/Roth II 0 0
4 Jgd. Büchenbach/Roth III 0 0

Unser junges Team spielte zum ersten Mal in der Kreisklasse A.

An diesem Wochenende war der SK Schwanstetten gleich zweimal zu Gast in Allersberg: Am Samstagnachmittag kam es in der Jugend-Kreisklasse A zur Paarung Allersberg 1 gegen Schwanstetten. Der Spieltag verlief aus unserer Sicht nicht perfekt, die erfahrenen Gastspieler gaben kein Brett ab: am Ende stand es 0.5:3.5 – Sieg für Schwanstetten.

Das Ergebnis der anderen Paarung Büchenbach 2 gegen Büchenbach 3 steht noch nicht fest – wegen der Renovierung des Büchenbacher Spiellokals wurde der Wettkampf verlegt. Die nächste Runde findet bereits in zwei Wochen statt, bis dahin sollte das Spiel dann nachgeholt sein.

Am Sonntag spielte die Kreisklasse I die zweite Runde. ASC I hatte Heimrecht gegen Schwanstetten 2. Das Ergebnis fiel ähnlich überzeugend aus wie bei der Jugend, jedoch mit Erfolg für den ASC, der 6,5:1,5 gewinnen konnte und somit verlustpunktfrei blieb. Das war jedoch nicht die einzige Überraschung des Spieltags: In Weißenburg konnte das favorisierte Team Büchenbach 2 (trotz durchschnittlich 230 DWZ-Punkte mehr) nicht wie erwartet überzeugen – Endergebnis 4:4 Unentschieden! Außerdem spielte Treuchtlingen – Ellingen/Pleinfeld 6,5:1,5, Büchenbach 3 war spielfrei.

Nach zwei starken Runden für den ASC ist Allersberg nun alleiniger Tabellenführer der Kreisklasse 1!

Zukünftige Weltmeister bei der Kreismeisterschaft

Die Altersklassen U8 und U10

Bei der Kreismeisterschaft der Altersklassen U8, U10 und U12 in Allersberg traten insgesamt 16 Kinder an. Nach sieben Runden standen die Sieger fest: Shane Köhler (Schwanstetten) erreichte in der U8 den ersten Platz, dahinter David Sudek (Heideck) und David Schumacher (Allersberg). In der U10 gewann Felix Frank (Treuchtlingen) vor Nico Gabler (Schwanstetten) und Olivia Wahl (Allersberg). Bei der ältesten Gruppe gehen zwei Pokale an Heideck, nämlich für Christian Zimmer und Lieven Sudek, auf Platz 3 landete Maike Arlt (Schwanstetten).

Die Kreismeisterschaft der U14, U16 und U18 findet am 7. Dezember in Schwanstetten statt.

Weitere Berichte finden sich beim SK Schwanstetten, beim SC Heideck und beim SC Treuchtlingen.

Platz U8 U10 U12
1 Köhler Shane Frank Felix Zimmer Christian
2 Sudek David Gabler Nico Sudek Lieven
3 Schumacher David Wahl Olivia Arlt Maike
4 Kolodzie Johanna Stegmeier Timo Lachmann Julian
5 Amann Johanna
6 Köhler Cecile
7 Kittler Richard
8 Haußner Alexander

K III: Allersberg gegen Allersberg 3:2

Kreisklasse III
Runde 1 von 6
Pl Mannschaft MP BP
1 Büchenbach/Roth VI 3 3
2 Allersberg II 3 3
3 Allersberg III 0 2
4 Wolframs-Eschenbach II 0 2

In den beiden Teams fanden sich sowohl erfahrene Spieler wie ehrgeizige Nachwuchstalente.

Während Allersberg I schon letzte Woche in der K I mit einem Auftaktsieg überzeugen konnte, starteten nun auch Allersberg II und III in die Mannschaftsmeisterschaft 2019/20. Am ersten Spieltag der K III trafen unsere beiden Teams aufeinander. Es dauerte fast vier Stunden bis das Endergebnis feststand: ASC II konnte knapp mit 3:2 gewinnen. Im anderen Spiel gewann Büchenbach in Stammaufstellung gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Wolframs-Eschenbach ebenfalls 3:2.

In der nächsten Runde am 3. November fährt dann Allersberg III nach Wolframs-Eschenbach, während Allersberg II in Büchenbach antritt.

17 Teilnehmer beim KJR-Turnier

Der Allersberger Schach-Club und der Kreisjugendring Roth hatten gemeinsam zu einem Schachturnier eingeladen, das sich vorwiegend an Anfänger oder vereinslose Spieler wandte, aber auch bereits in einem Verein organisierte Spieler waren willkommen.

Mit siebzehn Teilnehmern war das Turnier gut besetzt. Die jugendlichen Teilnehmer kamen aus Allersberg, Thalmässing und Eckersmühlen.

Gespielt wurden im Vereinsheim des ASC sieben Runden Schnellschach mit einer Bedenkzeit von zehn Minuten je Spieler und Partie. Sieger wurde in der Jahrgangsgruppe 2006/07 Leon Stopper (Eckersmühlen) vor Alex Schöll und Felix Weingärtner. Christian Zimmer aus Thalmässing blieb als einziger Teilnehmer ohne Punktverlust und gewann in der Jahrgangsgruppe 2008/09, gefolgt von Lieven Sudek und Elias Pfaller.

Paul-Lukas Müller (Allersberg) siegte vor Olivia Wahl und Jonas Ungefug bei den Jahrgängen 2010/11 und Johanna Kolodzie (Allersberg) gewann die Wertung der Jüngsten. Alle Teilnehmer erhielten einen Sachpreis und konnten eine Urkunde mit nach Hause nehmen.

6:2 – Saisonstart in Ellingen

Kreisklasse I
Runde 1 von 7
Pl Mannschaft MP BP
1 Büchenbach/Roth II 3 7,5
2 Weißenburg I 3 6
3 Allersberg I 3 6
4 Ellingen/Pleinfeld I 0 2
5 Schwanstetten II 0 2
6 Büchenbach/Roth III 0 0,5
7 Treuchtlingen 0 0

In Allersberg blieben die Bretter unberührt, das Spiel fand nämlich in Ellingen statt.

Nach knapp sechs Monaten Sommerpause begann an diesem Wochenende (6. Oktober) im Schachkreis Mittelfranken-Süd endlich die Spielsaison 2019/20. Den Start macht hierbei die Kreisklasse 1: Unser Team fuhr zum Auftaktspiel zur Spielgemeinschaft Ellingen/Pleinfeld und holte alle drei Mannschaftspunkte nach Allersberg: Nach ein paar Stunden lautete der Endstand 6:2. Ein schöner Start in die Saison!

In Büchenbach trat die dortige zweite gegen die dritte Mannschaft an. Büchenbach II – Absteiger aus der Bezirksliga 2 – ging als Favorit ins Rennen und gewann klar mit 7.5:0.5. Aufsteiger SK Schwanstetten II verlor zu Hause gegen den TSV Weißenburg mit 2:6. Treuchtlingen war in dieser Runde spielfrei.

Am kommenden Sonntag beginnt die Kreisklasse III ihre Meisterschaft. Gleich in dieser Runde treffen die beiden Allersberger Teams aufeinander.