Archiv

  • 2022 (52)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Dt.MM U20w – Der ASC ist dabei!

Der Allersberger Schach-Club 2000 hat sich für das Finale um die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse U20w qualifiziert (26. bis 30. Dezember in Hamburg). Die Allersberger Schachspielerinnen spielen in der Aufstellung Carolin Blodig, Martina Lehner, Marianne Lehner und Kathrin Schuster. Zu den Favoriten zählen sie nicht, doch werden sie in den sieben Runden des Finales alles dransetzen, um im Wettkampf der Großen eine beachtete Rolle zu spielen.

Das Konkurrenzfeld weist fast alles auf, was im deutschen Damenschach Rang und Namen hat. Unter den 16 Finalteilnehmern sind u.a. die Vereine Hamburger SK 1830 (1. Bundesliga Männer und Frauen), SG Porz (1. BL), SC Leipzig-Gohlis (2. BL, 1. BL Frauen), SV Rüdersdorf, Brandenburg (2. BL Frauen), SAV Torgelow, Mecklenburg (2. BL Frauen), SK Tegel-Berlin (2.BL), TSV Zeulenroda (2. BL Frauen), SC Leipzig-Lindenau (2. BL Frauen), SV Stuttgart-Wolfbusch (2. BL Frauen).

Wie die bereits jetzt bekannten Aufstellungen zeigen, treten bei dieser Jugendmannschaftsmeisterschaft die genannten Vereine mit Spielerinnen an, die schon Einsätze in der Bundesliga hatten, dort teilweise Stammspielerinnen sind. Gegen solche Spielstärken haben die Spielerinnen des Allersberger Schach-Clubs nur ihre Begeisterung und gute Laune entgegenzusetzen. Welcher Platz es am Ende sein wird, ist nicht so wichtig, ist es doch bereits ein großer Erfolg, dass man als kleiner Kreisklassenverein es bis ins Finale geschafft hat und gegen die „Großen“ antreten darf.

Comments are closed.