Archiv

  • 2022 (52)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Der Blick „von außen“ auf den ASC

Beim SC Postbauer-Heng findet sich unter dem Datum vom 23.9.2012  folgender Artikel:

An den 3. Schnellschach Open in Allersberg nahmen insgesamt 30 Spieler aus dem Bezirk Mittelfranken teil. Stefan wurde in der ersten Runde gegen den an Nummer eins gesetzten Wolfgang Rausch jr. gelost. Das Spiel war ausgeglichen und ging leider erst in der Zeitnotphase für Stefan verloren. Nachdem er dann drei Siege hintereinander gegen durchweg DWZ stärkere Spieler einfahren konnte, ging das 5. Spiel ebenfalls in den letzten Sekunden verloren. Nach einem weiteren Sieg trafen Stefan und Eberhard in der letzten Runde aufeinander, der auch bis dahin starke 4 Punkte erspielt hatte. Durch ein Remis platzierten sie sich auf den Plätzen 7 und 8 in der Gesamtwertung, wodurch beide ihre jeweilige Leistungsklasse, Eberhard DWZ < 1800, Stefan DWZ < 1600, gewannen.
Ein kleines und schönes Turnier, an dem vielleicht im nächsten Jahr ein paar Postbauerer mehr teilnehmen werden.

Und der Schachclub Forchheim schreibt am 29. Juli 2013:

Erstmals nahm ein Forchheimer am 14. Kirchweih-Turnier des Allersberger SC (Mittelfranken-Süd) teil. Unser Kreisliga-Spieler Udo Güldner wurde mit 7,5 Punkten aus zehn Runden Schnellschach Dritter (sportliche Tabelle). Er unterlag nur den beiden vor ihm Plazierten Wolfgang Rausch jr. (Allersberger SC) und Paul Krasnikov (SK Zirndorf). Außerdem streute er gegen den Jugendspieler Tobias Zengerle (Allersberger SC) noch ein Unentschieden ein. Den Kirchweih-Pokal holte sich Marco Bogner vom Ausrichter (Kirchweih-Tabelle), weil die DWZ-stärkeren Spieler Punktabzug, die Schwächeren jedoch Punktgutschriften bekamen. Dann hat auch ein 1400-er die Chance auf einen Turniersieg. Ein gemütlicher Nachmittag bei der Schachfamilie Täufer.

Comments are closed.