Archiv

  • 2019 (52)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (63)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (61)
  • 2012 (40)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (21)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Das ging daneben!

Kreisklasse I  – 5. Runde:

Der ASC hatte das Team von Gunzenhausen/Weißenburg III zu Gast. Man erhoffte sich ein gutes Ergebnis, wollte die Punktesammlung ausbauen.

Doch es kam anders. Mit einem (wenn auch zu hoch ausgefallenen) 2,5:5,5 ging es daneben. Die Gäste entführten drei Punkte. Sie überholten mit nunmehr sieben Punkten den ASC in der Tabelle, der mit sechs Zählern noch einen Mittelplatz einnimmt.

kobras2012

Michael Kobras absolvierte sein 50. Spiel.

taufer2012

Hartmut Täufer spielte in seinem 225. Spiel remis.

Für Michael Kobras war das sein 50. Spiel für eine Allersberger (Erwachsenen-)Schachmannschaft, Mannschaftsführer Hartmut Täufer erreichte in mittlerweile fast dreißig Jahren schon die Zahl 225. Damit hat er alleine mehr als 7% aller Allersberger Spiele gespielt. Siehe auch Ewige Liste.

In dieser fünften Runde spielten ferner Ellingen – Treuchtlingen 5:3; Heideck II – Büchenbach IV 3,5:4,5; Wolfr. Eschenbach – GUN/WUG II 6:2 (eine echte Überraschung, mit der niemand gerechnet hat) und Schwanstetten II – Markt Berolzheim 4:4.

Nach der Weihnachtspause geht es in der sechsten Runde am 19. Januar weiter mit den Spielen GUN/WUG III – Treuchtlingen; Markt Berolzheim – Ellingen; GUN/WUG II – Schwanstetten II; Büchenbach IV – Wolfr. Eschenbach und ASC I – Heideck II

Comments are closed.