Archiv

  • 2020 (57)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Nach der Winterpause: ASC I siegt mit 5:3 gegen Heideck

2012 Dez 9 012-1

Beim Spiel gegen Heideck bekamen die ASC-Spieler keine kalten Füße

taufer2012

Der Mannschaftsführer darf zufrieden sein: 5:3 gewonnen!

In der Kreisklasse I des Schachkreises Mittelfranken-Süd kam es in der 6. Runde zum Nachbarschaftsduell ASC I gegen SC Heideck II. Nach drei Niederlagen in Folge wollte unsere Mannschaft endlich wieder punkten. Und es gelang ihr eindrucksvoll. Ein nie gefährdeter 5:3-Sieg war der verdiente Lohn für die geschlossene Mannschaftsleistung. In der Tabelle ging es aufwärts: Platz 5.

Die Spielergebnisse der 6. Runde lauten GUN/WUG III – Treuchtlingen 5:3; Markt Berolzheim – Ellingen 4,5:3,5; GUN/WUG II – Schwanstetten II 5:3; Büchenbach IV – Wolframs-Eschenbach 6,5:1,5; Allersberg I – Heideck II 5:3.

Zum Auftakt des neuen Jahres wurde in der Kreisklasse III das vereinsinterne Match ASC IV – ASC III ausgetragen. Nach fast drei Stunden konnte die vierte Mannschaft durch einen hart erkämpften Sieg auf dem dritten Brett den für ein 2,5:2,5 nötigen Punkt erkämpfen und das Remis sichern. Im anderen Spiel der Kreisklasse III besiegte GUN/WUG IV das Team SG Büchenbach/Roth VI mit 3,5:1,5.

Die Kreisklasse II (momentan Platz 4 von 6) spielt erst am 2. Februar (ebenfalls zuhause) gegen die Tabellenletzten aus Roth.

Auch für die sechs Jugendmannschaften des ASC ist die Pause vorüber. Die erste Mannschaft spielt dabei am 25. Januar in der Jugend-Bezirksliga I zu Gast in Heideck gegen Bechhofen und Heideck selbst.

Am selben Tag spielt ASC II in der Jugend-Bezirksliga II gegen Schwabach und Schwanstetten, Austragungsort ist Weißenburg.

In der Jugend-Kreisklasse A findet am 18. Januar das vereinsinterne Match ASC III gegen ASC IV statt. Die Hinrunde endete 2,5:1,5 für die dritte Mannschaft.

Der Allersberger Schachclub wünscht auch 2014 all seinen Spielern viel Glück! 

Comments are closed.