Archiv

  • 2018 (24)
  • 2017 (54)
  • 2016 (63)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (61)
  • 2012 (40)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (21)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Die ASC-Mitglieder trafen sich “zwischen den Jahren”

ASC-Weihnachtsfeier 2014 016

Vier ASC-Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft in einer Mannschaft geehrt.

Absoluter Höhepunkt war im vergangenen Jahr für den Allersberger Schach-Club 2000 die Eröffnung des eigenen Vereinsheims. ASC-Vorsitzender Hartmut Täufer stellte dies in seinem Jahresbericht bei der Jahresschlussfeier der Schachspieler mit Stolz fest: die Allersberger Schachspieler sind die einzigen in Bayern, die über ein Vereinsheim als Eigentum verfügen.

ASC-Weihnachtsfeier 2014 026

Alle anwesenden ASC-Mitglieder bekamen eine der neuen ASC-Tassen geschenkt.

Dass dies sich positiv auf die Entwicklung des Schach-Clubs auswirkt, konnte bereits in den letzten Monaten festgestellt werden,  denn innerhalb weniger Wochen gewann der ASC zehn neue Mitglieder, die sowohl dem Jugendbereich wie der Generation der Erwachsenen zuzurechnen sind.

Zufrieden ist man beim ASC 2000 auch über die Resonanz, die das Vereinsheim bei anderen Vereinen ausgelöst hat. Durchwegs wurden die Allersberger Räumlichkeiten als angenehm, für den Schachbetrieb bestens geeignet und mit freundlicher Atmosphäre beschrieben, ein Vereinsheim zum Wohlfühlen.

Noch im Januar wird der Schach-Club sich an die Generation der über Sechzigjährigen wenden und wirbt mit dem Slogan „Schach ab 60 – geistig fit bis ins hohe Alter!“ Wer Schach spiele, erhalte und stärke seine Konzentrationsfähigkeit, die geistige Beweglichkeit, die Kreativität. Medizinische Studien zeigten, dass in vielen Fällen das Alzheimer-Risiko beträchtlich reduziert werde.

ASC-Weihnachtsfeier 2014 018

Bei der Versteigerung der Weihnachtsäste war für Jung und Alt etwas dabei.

Um das Angebot des Schach-Clubs wahrzunehmen, brauche man keine schachlichen Vorkenntnisse, denn es gehe darum, Schach einfach mal auszuprobieren und „Schach macht Spaß!“ zu erleben. An drei aufeinander folgenden Mittwoch Abenden (14., 21. und 28. Januar 2015) besteht im Vereinsheim Gelegenheit, den Schach-Club und die Faszination Schach kennen zu lernen.

Bei der Jahresschlussfeier ehrte der Schach-Club vier Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zu einer Mannschaft. Amelie Braukmann, Lukas Mederer und Michael Kobras sind nicht nur Stammspieler, sondern haben auch Verdienste als Mannschaftsführer und Hermann Häring, einer der Senioren zeigt, dass man  Freude am Schachspiel auch im fortgeschrittenen Alter haben kann.

Viel Spaß hatten die Besucher der Jahresschlussfeier an der Versteigerung der “Weihnachtsäste”, für die eifrig geboten wurde. Die Äste waren so gestaltet, dass auch unsere jungen Mitglieder die Möglichkeit hatten, zu einem Weihnachtsast zu kommen. Abschließend erhielten alle anwesenden Mitglieder als Geschenk die neue ASC-Tasse und die Mitgliedskarte für 2015.

Comments are closed.