Archiv

  • 2022 (52)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

K I: Das wäre fast total daneben gegangen …

Runde 7 in der Kreisklasse I: Das ASC-Team ist Gastgeber gegen die bisher sieg- und punktlose Mansnchaft Gunzenhausen II, bisher Tabellenletzter und gerade mal 9,5 Brettpunkte in sechs Mannschaftskämpfen. Eigentlich eine klare Sache für ASC I, sollte man meinen. Doch es kam anders. Schon nach rund einer halben Stunde führten die Gäste überraschend mit 1:0, konnten gar auf 2:0 erhöhen. Jetzt begann die mühevolle Aufholjagd. Schließlich führte der ASC 3,5:2,5; nach viereinhalb Stunden 3,5:3,5. Das letzte Brett musste entscheiden. Doch Gunzenhausens Spieler konnte mit seiner Dame gegen die beiden Allersberger Bauern sich nicht entscheidend durchsetzen. Endergebnis also gerade noch ein Mannschaftsremis.

Die anderen Ergebnisse: Schwanstetten II – Heideck II 4,5:3,5; Treuchtlingen – Wolframs-Eschenbach 6,5:1,5; Weißenburg – Büchenbach IV 5,5:2,5  und Ellingen – Büchenbach III 4:4.

Der SK Schwanstetten II konnte somit die Tabellenspitze erfolgreich verteidigen; nur noch der TSV Weißenburg ist  ihm auf den Fersen. Unser Team bleibt damit auf Rang 8 der Tabelle:

1. SK Schwanstetten II 17 MP/35,4 BP; 2. TSV Weißenburg 16/34,5; 3. SC Heideck II 13/33,0; 4. SC Treuchtlingen 12/32,0: 5.; 5. SG Büchenbach/Roth 12/29,5; 6.  DJK Wolframs-Eschenbach 12/28,5 ;  7. SG Büchenbach/Roth IV 7/27,5; 8. Allersberger SC 2000 5/24,5;  9. TSG Ellingen 1/20,4; 10. FC Gunzenhausen II 1/13,5.

In der Jugend-Kreisklasse B musste sich ASC IV mit 0:4 den Gästen aus Wolframs-Eschenbach geschlagen geben.

Comments are closed.