Archiv

  • 2022 (52)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Alexander Seyb – jetzt Internationaler Meister

Flyer_A Seyb_01-1-1 KopieAcht Titelanträgen von Deutschland wurde in Abu Dhabi beim 86. Kongress des Weltschachverbandes FIDE stattgegeben. Einer der neuen Titelträger ist Alexander Seyb, der nach dem Beschluss der FIDE sich jetzt „Internationaler Meister“ nennen darf.

Alexander Seyb war im Februar 2015 Gast beim ASC 2000 und spielte das Simultanturnier.

Der Titel Internationaler Meister (Abkürzung IM) wird vom Weltschachbund FIDE für schachliche Leistungen auf Lebenszeit verliehen. Er ist unterhalb des Titels Großmeister und oberhalb von FIDE-Meister angesiedelt.

Von der FIDE wurden folgende Qualifikationskriterien festgelegt: Man muss in mindestens zwei internationalen Schachturnieren eine vom Spielstärkeniveau (der sogenannten Kategorie) des Turniers abhängige Mindestpunktezahl (die sogenannte IM-Norm) erreichen. Diese IM-Norm entspricht einer Eloleistung von mindestens 2450 (entspricht etwa 2400 DWZ). Die Normen müssen insgesamt mindestens 27 Partien umfassen.

Wir gratulieren Alexander zu seinem neuen Titel herzlich.

Comments are closed.