Archiv

  • 2019 (40)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (63)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (61)
  • 2012 (40)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (21)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Nachwuchs: Schach macht Spaß

Achtzehn Teilnehmer beim traditionellen Jugendturnier, das der ASC gemeinsam mit dem Kreisjugendring alljährlich veranstalten, sind deutlich mehr Starter als in den vergangenen Jahren. Dabei waren fünf Mädchen und 13 Jungen.

Sie gehören alle dem noch unerfahrenen Nachwuchsbereich an, sind auch nicht alle Mitglied in einem Schachverein und beschäftigen sich z.T. erst seit wenigen Monaten mit Schach. Aber alle kamen und gingen mit der Überzeugung „Schach macht Spaß“. Gespielt wurde im ASC-Vereinsheim ein Schnellschach-Jugendturnier, das über sechs Runden ging.

Die Wertung für die Spieler der Geburtsjahrgänge 2005/2006 (6 Starter) gewann Alex Schöll vor Jasmin Orban und Erich Häfner. Sieben Teilnehmer umfasste die Gruppe 2007/2008. Gewonnen hat hier Leon Stopper, der auch Gesamtsieger wurde, vor Elias Pfaller und Tobias Bauer. Bei den Jüngsten, zu denen sich auch ein Fünfjähriger gesellt hatte, war am Ende Julian Lachmann vorne, gefolgt von Olivia Wahl und Tabea Kolodzie.

Alle Teilnehmer wurden für ihr Engagement mit einer Urkunde und einem Sachpreis belohnt. Erfreulich war auch, dass mehrere Eltern zur Siegerehrung gekommen waren und allen Spielern applaudierten.

Comments are closed.