Archiv

  • 2018 (30)
  • 2017 (54)
  • 2016 (63)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (61)
  • 2012 (40)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (21)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Mehr Remis als Mies in der Landesliga

Unsere erste Jugend hat dich heute morgen auf den Weg nach Regensburg gemacht, um in der U20-Landesliga Nordbayern noch ein paar Punkte zu holen. Der Abstieg war zu diesem Zeitpunkt nach fünf unglücklichen Runden (0:4, 0:4, 0:4, 1,5:2,5, 0:4) nicht mehr zu verhindern, entsprechend entspannt konnten die Allersberger heute spielen.

In der Vormittagsrunde traf der ASC auf die Tabellenvorletzten aus Kulmbach. Durch eine frühe Niederlage an Brett 3 gingen die Oberfranken in Führung, die anderen Partien endeten mehr oder weniger angemessenerweise remis. Insgesamt also 1,5:2,5 – wieder kein Mannschaftspunkt für Allersberg.

Im Nachmittagsspiel (der achte Tebellenplatz war mittlerweile sicher) ging es dann gegen Höchstadt eigentlich um nichts mehr. Aber angefeuert von den Spielern aus Neumarkt und Kulmbach, die von einem ASC-Sieg profitieren würden und sich enttäuscht zeigten, vor Ort keine ASC-Fanartikel erwerben zu können, holten die Allersberger raus, was zu holen war: Nach einem frühen Sieg und zwei Remis konnte unser Team das verbleibende Brett nicht halten, sodass zuletzt ein 2-2 auf dem Papier steht – unser erster Mannschaftspunkt in dieser Saison!

Alle Ergebnisse des Spieltags: SG Fürth – Bavaria Regensburg 2:2, SK Schwandorf – SC SW Nürnberg Süd 3:1, Allersberger SC – SK Kulmbach 1,5:2,5, SC Höchstadt – SK Neumarkt 1,5:2,5, Bavaria Regensburg – SC SW Nürnberg Süd 2,5:1,5, SG Fürth – SK Schwandorf 2:2, SC Höchstadt – Allersberger SC 2:2, SK Neumarkt – SK Kulmbach 3:1.

Damit holt sich Schwandorf die Meisterschaft in der Liga (11MP) und ist berechtigt, in die Bayernliga aufzusteigen. Dahinter liegen Bavaria Regensburg (10MP), die SG Fürth (9MP), der SK Neumarkt (8MP) und der SC Höchstadt (7MP). Auf den drei Abstiegsplätzen dahinter kommen der SC SW Nürnberg Süd, der SK Kulmbach (je 5MP) und der Allersberger SC (1MP).

Damit beendet der ASC die Saison auf dem letzten Tabellenplatz, aber kann (zumindest nach dem letzten Spieltag) doch ganz zufrieden zurückschauen. Für unsere beiden Jugendspieler Daniel Helsper und Leonid Löw war es der letzte Einsatz in einer Jugendmannschaft, bevor sie zu alt sind – vielen Dank für 56 bzw. 67 Spiele für die Allersberger Jugend!

Comments are closed.