Archiv

  • 2019 (27)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (63)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (61)
  • 2012 (40)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (21)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Der ASC in der Mittelschule

Auf begeistertes Interesse bei den Schülern stieß das Schachturnier, zu dem die Allersberger Mittelschule gemeinsam mit dem Allersberger Schach-Club 2000 eingeladen hatte. Das Spielmaterial hatte der Schach-Club 2000 gestellt.

Im Mehrzweckraum hatten sich einundzwanzig Schüler und Schülerinnen eingefunden, um in sieben Runden um die besten Ergebnisse, um „Matt oder patt“, um Sieg oder Niederlage zu wetteifern. Die Teilnehmer kamen aus den Schülerjahrgängen fünf bis zehn.

Gesamtsieger wurde Hans Häfner. Die Jahrgangswertung für die neunten und zehnten Klassen gewann Stefan Heubeck vor Louis Vogt und Lucas Wegenast. Beste Spieler der siebten und achten Klasse waren Hans Häfner, Angelika Seibolt und Nico Meyer. Den Wettbewerb der Klassen fünf und sechs gewann Erik Häfner vor Yann Breitenbach und Ruben Amann.

Rektor Christian Funk freute sich über das Interesse der Schüler, lobte deren Engagement, Konzentration und Ausdauer und sieht das Schachspiel als eine echte Bereicherung für die Schüler, die beim Schach Fertigkeit einüben, die ihnen schulisch wieder zugute kommen, wie Aufmerksamkeit, Entscheidungsfreude, logisches Denken.

Geleitet wurde das Turnier vom Vorsitzenden des Allersberger Schach-Clubs, Hartmut Täufer und den ebenfalls lizenzierten Schachtrainern Leonid Löw und Tobias Zengerle. Für alle Teilnehmer gab es Urkunden. Die Turnierleiter sprachen sich sehr lobend über das sportliche Verhalten der Schüler aus.

Es war bereits das neunzehnte Mal in Folge, dass an der Allersberger Mittelschule ein solches Schachturnier ausgetragen werden konnte. Die Schüler machten deutlich, dass sie auch im nächsten Schuljahr auf eine solche Veranstaltung hoffen.

Comments are closed.