Archiv

  • 2020 (58)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Beispiellose Saison – Start am 8. November

Das letzte Spiel einer Allersberger Mannschaft fand Anfang März statt. Bald soll es wieder weitergehen.

Auch im Schachkreis Mittelfranken-Süd schlägt Corona zu. Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 8. Oktober berichteten mehrere Vereinsvertreter, dass ihnen derzeit nicht alle Spieler zur Verfügung stünden, um eine „normale“ Saison zu spielen. Die Spieler würden teils aus Altersgründen sich der Risikogruppe zugehörig fühlen, teils generell besorgt sein und nicht zum Einsatz bereit. So könne man nicht sicherstellen, dass Spieler in ausreichender Zahl für die Mannschaften zur Verfügung seien. Zum Teil wurden für die neue Saison bisherige Mannschaften nicht mehr gemeldet, was eine Verringerung in den Kreisklassen bedeutet.

Einigkeit herrscht bei den Vereinen, dass man den Mannschaftsbetrieb nicht länger unterbrechen und eine neue Spielsaison gestartet werden solle. Nach langer und engagiert geführter Diskussion kam man zu folgender Kompromisslösung:

  1. Die Saison 2020/21 lässt keine normale Mannschaftsmeisterschaft zu. Konkret bedeutet dies, dass es – beschränkt auf diese Saison – keinen Zwangsabstieg geben wird.
  2. Die Turnierordnung wird für die Brettzahl ausgesetzt. Für die neue Saison bedeutet dies: Die Kreisklasse I spielt an 6 Brettern, Kreisklasse II mit fünf und Kreisklasse III mit vier Brettern.
  3. In der K I treten an: SC Heideck-Hilpoltstein II, SC Treuchtlingen, Allersberger SC I, TSV Weißenburg, SG Büchenbach-Roth III, SG Ellingen-Pleinfeld I, SK Schwanstetten II; Rundenbeginn am 15.11.20.
  4. K II spielt mit vier Teams eine Doppelrunde: SG Büchenbach-Roth IV, DJK Wolframs-Eschenbach, SV Haundorf, SG Büchenbach-Roth IV; Rundenbeginn am 8.11.20.
  5. In der K III gibt es ebenfalls eine Doppelrunde mit vier Teams: Allersberg II, Allersberg III, Büchenbach VI und Ellingen II; Spielbeginn noch unklar.
  6. Für alle Spiele gilt, dass ein Hygienekonzept eingehalten werden muss; dieses wird noch erstellt und den Vereinen rechtzeitig mitgeteilt.

Zusammenfassend hat es Kreisvorsitzender Christian Kuhnle so formuliert: Es steht uns eine beispiellose Saison bevor.

Comments are closed.