Archiv

  • 2022 (52)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Auch in Runde 2: ASC siegt in der DSOL

In der Deutschen Schach-Online-Liga ist der Allersberger Schach-Club weiter auf Erfolgskurs. Er konnte auch sein zweites Spiel gewinnen und liegt damit an der Tabellenspitze.

Gegner war der SV Schwaikheim aus Baden-Württemberg, dessen erste Mannschaft in der Bezirksliga Stuttgart spielt. Dieser Verein war bereits im vergangenen Jahr Gegner des ASC gewesen, damals hatten die Württemberger mit 3:1 gewonnen.

In der Neuauflage konnten die Allersberger den Spieß umdrehen und mit 2,5:1,5 gewinnen. Anfangs sah es gar nicht gut aus, denn Tobias Zengerle hatte gegen Ulrich Brinkmann die Dame verloren und konnte den Spielverlust in Folge nicht verhindern.

Die anderen ASC-Spieler ließen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Den Ausgleich und Führung schafften Paul Vibrans mit einer überzeugenden Partie gegen Johann Fischer und Michael Kobras am Spitzenbrett ebenso souverän gegen Robin Netz. Schließlich konnte Matthias Zengerle gegen Hans Lang ein Remis erreichen, wodurch der Gesamtsieg gesichert war.

Die restlichen Ergebnisse: Vohenwinkel – Welzheim 3:1; Worms – Trier 2:2; Taucha – Hamburg (fehlt noch). Der Allersberger SC steht  damit nach zwei (von sieben) Runden gemeinsam mit Vohenwinkel verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Nächster Spieltag ist am 25. Februar, Gegner wird TSF Welzheim aus dem Großraum Stuttgart sein, der in der Landesliga Ostalb startet. 

Comments are closed.