Archiv

  • 2022 (52)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

DSOL: Vohwinkel war stärker

In der 5. Runde war am Donnerstag (17. März) der Vohwinkeler SC Gegner des ASC-Teams. Vohwinkel ist ein Stadtteil von Wuppertal und gewann mit 3:1. Es spielten Bernhard Herbst – Michael Kobras 1:0; Ulrich Knapp – Tobias Zengerle 1:0; Tobias Lohmann -Paul Vibrans 0:1 und Tomas Pellegrini – Matthias Zengerle 1:0.

In den anderen Partien gab es die Ergebnisse TSF Welzheim – SG Trier 2,5:1,5; Hamburger SK – SV Worms 1:3; TSG Taucha – SV Schwaikheim 1:3.

Die neue Tabellenspitze: 1. Vohwinkel 7 MP/12 BP; 2. TSG Taucha 7/11,5; 3. Allersberger SC 6/11,5.

In der nächsten Runde ist am 01. April die TSG Taucha aus Sachsen Gegner der Allersberger. 

In der vorausgehenden Runde standen sich der Allersberger Schach-Club 2000 und der Hamburger Schach-Klub 183 gegenüber. Lukas Mederer, Michael Kobras, Tobias Zengerle und Paul Vibrans konnten ihre Spiele jeweils gewinnen. Endergebnis also 4:0 für den ASC. Eine prima Leistung! Zudem spielten SV Worms – TSF Welzheim 2:2, Trier – Schwaikheim 2,5:1,5 und TSG Taucha – Vohwinkeler SC 3:1.

Comments are closed.