Archiv

  • 2022 (26)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Das Ende bei Diogenes

 

Viertelfinale in der Deutschen Schach-Online-Liga und der ASC war dabei!

Unser Team hatte in der Gruppe D den zweiten Platz belegt und traf nun im Viertelfinale auf das Team vom Schachclub Diogenes aus Hamburg, der sich nach dem griechischen Philosophen Diogenes benannt hat, der vor rund 2350 Jahren in Athen lebte.

Diogenes war an diesem Abend stärker als unser Team und gewann mit 3:1, was das Ende in dieser Online-Saison für den ASC bedeutet.

Trotzdem: unser Team hat sich prächtig geschlagen und insgesamt einen positiven Eindruck hinterlassen. In den acht Spielen waren eingesetzt worden Lukas Mederer Michael Kobras, Tobias Zengerle, Leonid Löw, Manuel Kobras, Paul Vibrans und Mattias Zengerle.

Die anderen Ergebnisse des Viertelfinals: Hamburger SK IV – SF Birkenfeld 1,5:2,5; Hamburger SK V – SC Weißensee 2,5:1,5 und Vohenwinkeler SC – SV Oberursel 2,5:1,5.

Im Halbfinale stehen sich somit gegenüber Diogenes Hamburg – SF Birkenfels und Hamburger SK V – Vohenwinkeler SC.

Comments are closed.