Archiv

  • 2023 (3)
  • 2022 (55)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Lukas ist Kreismeister! Wir gratulieren

 

v.l.n.r.: Christian Kroneder, Lukas Mederer, Kreis-Spielleiter Thomas Ruderer (hinten), Lukas Rupprecht

Zum zweiten Mal war der Allersberger Schach-Club 2000 Gastgeber für die Einzel-Kreismeisterschaft im Schachkreis Mittelfranken-Süd, die vom 06.-08. Januar 2023 stattfand. In fünf Runden ermittelte der Schachkreis seinen Einzelmeister.

Nach vier gespielten Runden waren vier Spieler punktgleich an der Spitze. Sie trafen im Finale auf einander und hatten alle die Chance auf den Titel. Nachdem sich Lukas Rupprecht und Christian Kroneder unentschieden trennten, war klar: der Sieger aus der Partie Lukas Mederer – Thomas Ruderer würde den Titel erringen.

Und Lukas schaffte es, in einem verbissen geführten Kampf einen entscheidenden Vorteil zu erspielen, worauf Thomas Ruderer sich zur Aufgabe veranlasst sah: Lukas war Kreismeister, der erste aus den Reihen des Allersberger Schach-Clubs 2000.

Am ersten Vereinsabend nach der Kreismeisterschaft überreichte ASC-Vorsitzender Hartmut Täufer dem frisch gebackenen Kreismeister Lukas Meder die Ehrennadel des ASC 2000.

In der Schlussrunde spielten zudem Oldrich Wenke – Alexander Ruderer 1:0, Maximilian Ruderer – Steffen Pohl remis , Richard Gajewski – Pascal Kiehne 0:1 und Frank Rupprecht – Tobias Zengerle 0:1.

Hinter Lukas Mederer folgen die weiteren Plätze: 2. Christian Kroneder (Schwanstetten) 3,5; 3. Lukas Rupprecht (Heideck) 3,5; 4. Oldrich Wenke (Büchenbach) 3,5; 5. Thomas Ruderer (Heideck) 3; 6. Maximilian Ruderer (Heideck) 2,5; 6. Steffen Pohl (Schwanstetten) 2,5; 8. Alexander Ruderer (Heideck) 2,5; 9. Tobias Zengerle (Allersberg) 2; 10. Pascal Kiehne (Büchenbach) 2, 11. Richard Gajewski (Wolfr.-Eschenbach) und Frank Rupprecht (Heideck).

Die Kreismeisterschaft war zugleich die Qualifikation für die mittelfränkische Meisterschaft; der Kreisverband hat zwei Startplätze, die von Lukas Mederer und Christian Kroneder gewonnen wurden.

Comments are closed.