Archiv

  • 2024 (12)
  • 2023 (35)
  • 2022 (54)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Doppelsieg für ASC bei U 12

 Im vollbesetzten Schachraum der SG Büchenbach/Roth kämpften 35 junge Schachspieler/innen aus sechs Vereinen um die Titel der Meister im Schachkreis Mittelfranken-Süd. Daran nahmen sechs junge Spieler/innen des ASC 2000 teil.

 

 

Bemerkenswert ist, dass in allen drei Gruppen jeweils die beiden Erstplatzierten punktgleich waren.

Nach sieben gespielten Runden wurden die drei Kreismeister gekürt, die aus drei Vereinen kamen. Der Allersberger Schach-Club 2000 war mit sechs Jugendlichen am Start.

Dabei brachten es die Nachwuchsspieler/innen des Allersberger Schach-Clubs fertig, einen Doppelsieg für den ASC 2000 zu landen, sowie noch einen weiteren zweiten Platz zu erringen

In der Gruppe U 12 landeten die Allersberger Spieler Laurin Wagner und Thorben Soffa punktgleich auf den beiden Podestplätzen, gefolgt von Tobias Plank aus Wolframs-Eschenbach.

Sieger bei den Jüngsten wurde Maximilian Mitin (SG Büchenbach/Roth), der erst im Stichkampf den punktgleichen Emil Klittich aus Schwanstetten besiegen konnte. Dritter wurde Paul Merz aus Treuchtlingen.

Die mit 19 Startern zahlenmäßig stärkste Gruppe U 10 gewann Arthur Heim, knapp vor dem punktgleichen Ole Gottschalk vom Allersberger Schach-Club, denen Milo Zaiser von der SG Büchenbach/Roth folgte.

Die jeweils zwei Erstplatzierten haben sich zudem für die mittelfränkische Bezirksmeisterschaft qualifiziert, die im Februar nächsten Jahres stattfinden wird. 

Comments are closed.