Archiv

  • 2023 (3)
  • 2022 (55)
  • 2021 (63)
  • 2020 (63)
  • 2019 (55)
  • 2018 (37)
  • 2017 (53)
  • 2016 (62)
  • 2015 (59)
  • 2014 (58)
  • 2013 (54)
  • 2012 (30)
  • 2011 (4)
  • 2010 (3)
  • 2009 (5)
  • 2008 (2)
  • 2007 (4)
  • 2006 (5)
  • 2005 (2)
  • 2004 (14)
  • 2003 (19)
  • 2002 (15)
  • 2001 (2)

Kreisklasse II : 1:4

Kreisklasse II –  Runde 1: ASC II musste nach Wolframs-Eschenbach. Die Gastgeber haben die vermutlich stärkste Mannschaft in dieser Gruppe gemeldet und machten deutlich, dass sie den Aufstieg in die Kreisklasse I anstreben. Trotz kämpferischer Gegenwehr konnte das ASC-Team die Niederlage nicht verhindern. Die Gastgeber konnten auf einen DWZ-Vorsprung ihrer Spieler von bis zu rund 500 Punkten verweisen. Am Ende konnten sie einen überzeugenden Sieg melden: 1:4 unterlag das ASC-Team.

Das andere Ergebnis dieser Gruppe: SV Haundorf – SG Büchenbach/Roth IV 2:3.  Die Spiele der zweiten Runde finden am 20. November statt. Es werden spielen SG Büchenbach/Roth – ASC II und SV Haundorf – DJK Wolframs-Eschenbach.

Saison 2022/23 : Jugend am Brett

Am 05. November startete unsere Jugend in die neue Saison. In  der Kreisklasse B kam es zum Auftakt zum Match zwischen den Teams ASC III und ASC IV. Am Ende kam es nach je zwei Siegpartien mit dem 2:2 zu einer gerechten Punkteteilung. Diese beiden Mannschaften wurden völlig neu gebildet. Die meisten der jungen Spieler sitzen bzw. saßen zum ersten Mal in einer Mannschaft am Brett. Ein Lob gebührt den beiden Mannschaftsführern, die ihre Teams prima organisiert hatten.

In der Jugend-Kreisklasse B des Schachkreises Mittelfranken-Süd spielen in dieser Saison noch der SK Schwanstetten II und die DJK Wolframs-Eschenbach. Das Spiel dieser beiden Mannschaften endete mit einem 4:0-Sieg für Schwanstetten.

Frauen-Schach-Café

 

Am Samstag, 05. November, lädt der ASC erstmals zum Frauen-Schach-Café ins Vereinsheim ein.

Ab 15:00 Uhr treffen sich Frauen aller Altersstufen zu einer gemütlichen Runde. Die Damen werden sich Kaffee und Kuchen schmecken lassen, neue Kontakte schließen bzw. Bekannte wiedertreffen, über Schach und die Welt plaudern.

Für die Teilnahme ist keine Mitgliedschaft im ASC notwendig. Auch müssen keine Schach-Kenntnisse vorhanden sein.

Im Frauen-Schach-Café kommen die Teilnehmerinnen in geselliger Runde zusammen um einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Kreisklasse I: Fehlstart in die neue Saison

Im Schachkreis Mittelfranken-Süd begannen am Sonntag, 23. Oktober die Mannschaftsspiele der Saison 2022/23. Den Anfang machte die Kreisklasse I mit drei Begegnungen.

Die SG Ellingen/Pleinfeld war in dieser ersten Runde noch spielfrei. Die Paarungen: SC Treuchtlingen I – SC Heideck/Hilpoltstein III 6:0 kampflos, SG Büchenbach/Roth III – SK Schwanstetten II 4:2 und TSV Weißenburg – Allersberger SC 2000 I (stark ersatzgeschwächt) 4,5:1,5.

Rundenbeginn der Kreisklasse II ist der 06. November und in der Kreisklasse III am 13. November. Alle Spiele beginnen jeweils um 14.00 Uhr

 

Termine 2022/23 im Kreis Mfr-Süd

Der Schachkreis Mittelfranken-Süd hat die Termine für die Mannschaftsmeisterschaft in den den drei Kreisklassen veröffentlicht. Während die Kreisklasse I eine einfache Runde spielt, wurde für die K II und K III jeweils eine Doppelrunde vorgesehen.

Kreisklasse I
ASC I spielt
K ISpieltageKreisklasse II
ASC II spielt
K II SpieltageK III
ASC III und IV spielen
K III SpieltageJugend
Bezirksliga
TSV Weißenburg - ASC23. 10. 2022W. Eschenbach - ASC II6. 11. 2022ASC IV - ASC III13. 11. 202219.11.2022
14.00Uhr
= gestrichen
ASC spielfrei27. 11. 2022SG Büchenb. IV - ASC II20.11. 2022ASC III - Treuchtlg.. II
ASC IV -Büchenbach V
4.12..20223.12.2022
14.00
ASC - Schwanstetten II11. 12. 2022ASC II - SV Haundorf22.01.2023Büchenbach V - ASC III
Treuchtlg. II - ASC IV
18.12.2022
Heideck III - ASC15. 1. 2023ASC II - W.. Eschenbach12. 2. 2023ASC III - ASC IV29.01.202328.1.2023
10.00
SG Ellingen/Pleinf.- ASC 5. 2. 2023ASC II - Büchenbach IV26. 2. 2023Treuchtlg. II - ASC III
Büchenbach V - ASC IV
19. 2. 202328.1.2023
15.00
Treuchtlingen I - ASC5. 3. 2023Haundorf - ASC II26. 3. 2023ASC III - Büchenbach V
ASC IV - Treuchtlg. II
12. 3. 202311.3.2023
10.00
ASC - Büchenbach III19. 3. 202311.3.2023
15.00

Alle gegen Paul

Alle gegen Paul!“ lautete das Motto für ein Simultan-Turnier, an dem im ASC-Vereinsheim sechzehn junge Spieler und Spielerinnen teilnahmen.

Ihr gemeinsamer Gegner war Paul, ein routinierter Spieler des ASC, dem es sichtlich Spaß machte, sich dieser Herausforderung zu stellen.

Nach rund eineinhalb Stunden war das Turnier zu Ende. 15 Partien konnte Paul für sich entscheiden, einmal endete die Partie mit einem Remis. Die achtjährige Sophia hatte nicht nur am längsten gegen Paul ausgehalten, sondern schaffte es auch als einzige, nicht zu verlieren sondern erkämpfte ein Unentschieden.

11. Allersberger Schnellschach-Turnier

 

Der Allersberger Schach-Club 2000 hatte zum Saisonauftakt zum Schnellschach-Turnier eingeladen.

Auch wenn es in diesem Jahr weniger Teilnehmer als sonst waren, es wurde ein angenehmes, gemütliches Turnier, das alle zufrieden genossen.

Dass alle Teilnehmer mit Kuchen und Getränken gut versorgt waren, gehörte – wie üblich beim ASC – zum Turnier.

Die Auswertung erfolgte in zwei Gruppen, nach DWZ getrennt.

Sieger der Gruppe A wurde Tobias Zengerle nach sechs Runden, punktgleich mit Paul Vibrans; den dritten Rang belegte Leon Stopper.

In der Gruppe B konnte sich Laurin Wagner vor Simon Mederer und Paul Taraba (Postbauer-Heng) den ersten Platz sichern.

Die Sieger wurden mit Pokalen belohnt, alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis.

 

Spenden für den ASC

Am Montag, 4. September, begann die Spendenaktion bei NETTO für den Allersberger Schach-Club.

Wer den ASC unterstützen will hat zwei Möglichkeiten:

  • Bei jedem Einkauf sagt man an der Kasse vor dem Bezahlen „BITTE AUFRUNDEN!“. Es ist egal, ob Barzahlung oder mit Karte. Der Rechnungsbetrag wird auf den nächsten 10-Cent Betrag aufgerundet, das ist dann mindestens 1 ct, höchstens 10 ct.
  • Möglichkeit zwei: Wer Leergut (für Getränke) am Automaten zurückgibt, kann den  Button „SPENDE“ drücken. Dann wird der jeweilige Leergutbetrag dem ASC gutgeschrieben

Diese Aktion endet am 3. Dezember 2022.

Bitte nutzt diese Gelegenheit und sagt es auch im Bekanntenkreis weiter.

Bürgerfest 2022 … war nicht viel los

 

 

Bereits zum 20. Mal ohne Unterbrechung präsentierte sich der Allersberger Schach-Club 2000 beim Allersberger Bürgerfest, das alljährlich am letzten Wochenende im August stattfindet. Es war also ein kleines Jubiläum.

Zwischen dem Gilardihaus und der Eisdiele hatten wir unser Zelt mit dem Angebot „Schnupperschach“ aufgebaut. Auch ein Pflasterschach, ein Angebot vor allem für die Kleinen, gehörte dazu.

Der Andrang der Besucher hielt sich heuer sehr in Grenzen, das unbeständige Wetter hatte viele Allersberger von einem Besuch des Bürgerfestes abgehalten. Als schließlich der Regen einsetzte und auch die Windböen am Zelt zerrten, war es vorbei: nun war es  Zeit, das Zelt abzubauen.

Kirchweihturnier 2022

Die Allersberger Kirchweih hatte am Freitag begonnen. Auftakt war der Kirchweihzug der Vereine vom Marktplatz zum Festplatz. Darunter war auch der ASC mit seinen „Grünhemden“. Für die Teilnehmer am Kirchweihzug gab es zu Beginn eine kleine Herausforderung, denn der seit Tagen lang ersehnte Regen setzte pünktlich ein, dauerte jedoch nicht lange. Glücklich schätzte sich, wer eine Unterstellgelegenheit am Marktplatz gefunden hatte.

Das 23. Kirchweihturnier des ASC  war gut besetzt. 24 Teilnehmer kämpften in zehn Runden Schnellschach um die Punkte. Dabei war das Leistungsspektrum sehr breit. An der Spitze der Setzliste fand sich Paul Krasnikov mit einer DWZ von 1936, am unteren Ende wurden mehrere (junge und sehr junge) Spieler aufgeführt, die noch gar keine DWZ hatten, aber von der Bonusregelung profitierten. Der jüngste Spieler war erst kürzlich fünf  Jahre geworden, der älteste zählt mittlerweile 76 Jahre.  Diese beiden saßen sich in der dritten Runde am Schacbrett gegenüber. Paul Krasnikov hatte zum dritten Mal teilgenommen und in diesem Jahr gelang es ihm endlich, die Kirchweihwertung zu gewinnen, denn in zehn Runden schaffte er zehn Siege, während es in den Vorjahren jeweils nur zu 9,5 Punkte gereicht hatte, was eben nicht den Turniersieg bedeutete.

SpielerKirchweihwertungSpielerTurnierwertungBuchholz
Krasnikov Paul7Krasnikov Paul1061
Wagner Laurin7Mederer Lukas8,561,5
Soffa Thorben7Cwiklik Jonah7,559
Cwiklik Jonah6,5Zengerle Tobias6,556
Lachmann Julian6,5Kobras Michael661,5
Mashutin Pavel6,5Ruderer Thomas659,5
Täufer Hartmut6Täufer Hartmut656
Pfaller Elias6Zengerle Matthias5,564
Kittler Richard6Mammadov Islam558
Gaukler Thomas6Lachmann Julian553
Krasnikov Nathanael6Stopper Leon550
Mederer Lukas5,5Wagner Laurin546,5
Zengerle Tob ias5,5SoffaThorben541
Zengerle Matthias5,5Moosburger Michael4,553
Stopper Leon5,5Pfaller Elias4,549
Mammadov Islam5Kittler Richard4,544
Mederer Simon 5Gaukler Thomas4,539,5
Moosburger Michael4,5Mashutin Pavel4,537
Urban Silas4,5Krasnikov Nathanael448
Amann Johanna4,5Mederer Simon343
Krasnikov Efraim4Urban Silas342
Rohm Maximilian4Amann Johanna2,540
Kobras Michael3Krasnikov Efraim241,5
Ruderer Thomas3Rohm Maximilian237